Motorrad-Klassiker als Bausatz
Erst gekauft, dann gebaut

Mit einem „Rolling Chassis“ aus Motor und Basis-Fahrwerk gibt es nun die Ausgangsbasis für einen Klassikumbau vom Fachhändler. Auf der nackten Grundlage eines BMW Zweiventil-Boxers entsteht so Individuelles.
  • 0

BMW Zweiventil-Boxermodelle erleben eine wahre Renaissance. Nicht in der aktuellen Modellpalette sondern in der Umbauszene, wo gut erhaltene R 65-, R 80- und R 100-Modelle Höchstpreise erzielen. Doch weil nicht jeder das passende Modell im richtigen Zustand findet, kam der Sinziger BMW-Spezialist Wunderlich auf die Idee, statt ganzer Motorräder nur die nackte Basis einer klassischen Zweiventil-BMW anzubieten.

Bei diesem sogenannten „Rolling Chassis“ handelt es sich um fertig vorbereitete Grundmodelle, bei denen der luftgekühlte Motor, Getriebe, Endantrieb, Motor- und Fahrzeugelektrik sowie Fahrwerk und Bremsen revidiert und aufbereitet sind.

Je nach Zustand kosten die Rolling Chassis ab etwa 10.000 Euro, im Preis sind sämtliche benötigten Fahrzeugpapiere enthalten sowie eine umfangreiche Dokumentation über die aufwendigen Restaurierungsarbeiten, um gegebenenfalls ein Versicherungsgutachten einholen zu können.

Auf dieser soliden technischen Basis kann jeder Umbauwillige sein eigenes Klassik-Wunschmotorrad kreieren, denn sämtliche andere Bauteile sind frei komponierbar. Tank, Lenker, Heckrahmen, Sitzbank, Armaturen, Instrumentierung oder Schutzbleche – ob die jeweiligen Komponenten aus den einschlägigen Zubehörprogrammen kommen, von anderen Motorrädern stammen oder gar selbst angefertigt werden, bleibt einzig dem Besitzer überlassen.

Je nach Schraubertalent kann der weitere Aufbau in Eigenregie erfolgen oder bei einem Fachmann beziehungsweise bei Wunderlich direkt vorgenommen werden. Das Sinziger Lager umfasst stets eine kleine Zahl unterschiedlicher Rolling Chassis, die sich hinsichtlich des Motor- oder Fahrwerkslayouts und der Ausstattung unterscheiden.

Inspirationen für den Umbau liefert das Classic-by-Wunderlich-Programm, dessen Spezialteile die gewünschte Stilrichtung verpassen: Beispielsweise als klassische Interpretation des Zweiventil-Boxers mit Monolever-Chassis wie die puristische Studie „La Belle Bleue“, als drahtiger, leistungsstarker und leichter Sportboxer auf einem Twin-Shock-Chassis oder als „BMW R 100 Spandau/Geländesport“-Maschine, die mit den neuesten Technikkomponenten versehen wurde.

Kommentare zu " Motorrad-Klassiker als Bausatz: Erst gekauft, dann gebaut"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%