Neue Technik
Nissan frischt Micra-Design auf

dpa/tmn PARIS. Nissan hat den Micra überarbeitet. Das teilte der japanische Hersteller in seiner Europazentrale in Paris mit. Ob und wie sich durch die Modellpflege die Preise ändern, wurde nicht mitgeteilt.

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA, 13. bis 23. September) in Frankfurt/Main steht der Kleinwagen mit einem retuschierten Design, neuen Materialen im Innenraum und ein paar neuen Extras auf der Ausstattungsliste.

Zu erkennen ist das Facelift des vor fünf Jahren eingeführten Kleinwagens laut Nissan an zusätzlichen Chromleisten an der Front von Fünftürer und Cabrio-Coupé, an blau eingefärbten Blinkergläsern und an der abgedunkelten B-Säule. Im Innenraum gibt es zudem neue Oberflächen und Farben sowie eine neue Musikanlage, in die eine Bluetooth-Schnittstelle für das Mobiltelefon integriert ist. An den Motoren ändert sich den Angaben zufolge nichts: Es bleibt bei vier Benzinern mit 1,2 bis 1,6 Litern Hubraum und 48 kW/65 PS bis 81 kW/110 PS und einem Diesel, der aus 1,5 Litern Hubraum 63 kW/86 PS schöpft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%