Neuwagen
Streicheleinheiten vom Gasfuß

Mancher Autokäufer möchte am liebsten sofort wissen, was in dem neuen Wagen steckt. Besser ist es allerdings, den Gasfuß zunächst einmal zurückhaltend einzusetzen.

dpa/gms MÜNCHEN/KÖLN. Denn obwohl die Technik in den vergangenen Jahren Fortschritte gemacht hat, sollte ein Neuwagen auch heute noch schonend behandelt werden. Schließlich handelt es sich um ein technisch hochkomplexes Gebilde, bei dem sich einige Komponenten erst noch aufeinander einspielen müssen.

Lange galt es als Selbstverständlichkeit, dass der Neue auf den ersten 1 000 Kilometern behutsam eingefahren wird. Danach stand ein Ölwechsel an, und erst dann ging es im Prinzip richtig los. Heute braucht zwar kein Wagen mehr ein spezielles Einfahr-Öl. „Auch die mechanischen Komponenten werden heute mit wesentlich geringeren Toleranzen gefertigt“, so Kolja Hans, Sachverständiger des TÜV Süddeutschland in München. Trotzdem bleibt das Einfahren wichtig.

So mag auch ein modernes Auto am Anfang kein Vollgas. „Ein Auto sollte auch heute noch behutsam eingefahren werden“, rät Rainer Hillgärtner, Sprecher des Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart. Das erhöhe die Lebensdauer des Motors.

„Wie bei jedem mechanischen System, das unter hoher Belastung steht, gibt es auch in einem Motor anfangs noch eine erhöhte Reibung“, erklärt Audi-Sprecher Josef Schlossmacher in Ingolstadt. Kolja Hans beschreibt das, was im Inneren des Motors geschieht, so: „Kolben und Zylinder müssen sich aneinander gewöhnen.“ Wird während dieser Phase ohne Rücksicht auf die Mechanik Gas gegeben, kann es kurzfristig zu einem etwas höheren Verschleiß im Motor kommen.

Und was für Benzinmotoren gilt, trifft laut Hans erst recht für Diesel zu: „Ein Dieselmotor hat eine höhere Verdichtung - das bedeutet, dass in ihm ein wesentlich größerer Druck herrscht und dadurch ganz andere Kräfte wirken.“ Auch das Getriebe ist ein mechanisches System, das eine gewisse Einfahrphase benötigt, gibt Josef Schlossmacher zu bedenken.

Seite 1:

Streicheleinheiten vom Gasfuß

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%