Probefahrt ist Pflicht
Bei Gebrauchtwagen auf versteckte Mängel achten

HB KÖLN. Bei der Suche nach einem Gebrauchtwagen sollten Privatkäufer auf versteckte Mängel achten. Hinweise auf den Zustand des Fahrzeugs können nach Angaben des TÜV Rheinland in Köln die Prüfprotokolle der letzten Haupt- und Abgasuntersuchung liefern.

Dort werde beispielsweise auf beginnenden Rost hingewiesen. Außerdem sollten sich Interessenten das Inspektionsheft zeigen lassen, das Auskunft über die Wartung gibt.

Anhaltspunkte für einen früheren Unfallschaden können den Sachverständigen zufolge matte und unebene Stellen im Lack sein oder ungleichmäßige Spalten an Haube, Kofferraum oder Türen. Unterschiedlich stark abgefahrene Reifen wiederum deuten auf eine fehlerhafte Fahrwerkseinstellung hin. Um eine Probefahrt kommen Privatkäufer laut TÜV nicht herum. Dabei sollte möglichst jede Funktion getestet und auf ungewöhnliche Geräusche geachtet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%