Rekordfahrt auf Salzsee geplant
534 km h auf zwei Rädern

Wenn der Ferrari von Michael Schumacher gut eingestellt ist, kommt er auf eine Spitzengeschwindigkeit von rund 320 Stundenkilometern. Die Startgeschwindigkeit eines Eurofighters liegt bei knapp 280 km/h - alles Kinderkram für Hartmut Weidelich aus Aldingen im Kreis Rottweil.

DÜSSELDORF. Anfang September will der 43-Jährige auf dem großen Salzsee bei Bonneville in Utah, USA, auf mindestens 534 Stundenkilometer kommen und damit einen neuen Weltrekord für Motorräder aufstellen. Weidelichs Gefährt mit dem Namen Black Thunder wurde vom Amerikaner Sam Wheeler gebaut, der dafür rund 250 000 Dollar seines Privatvermögens opferte.

Das in Glasfaser gegossene, sechs Meter lange vollverkleidete Motorrad ist eine Mischung aus Kampfjet und Rennwagen, in dessen Heck zwei englische Vincent-Motoren arbeiten. Mit Kompressor-Aufladung kommen die beiden historischen, von Weidelich in Handarbeit wieder aufgebauten Maschinen aus den Fünfzigerjahren zusammen auf drei Liter Hubraum und 600 PS. Bei einem Fahrzeuggewicht von 615 Kilogramm ist das nach Einschätzung von Weidelich "mehr als genug", um das mit Alkohol betriebene Geschoss theoretisch bis auf 650 km/h zu beschleunigen. "Dann müssen aber alle Faktoren zusammenpassen."

Im vergangenen Jahr war das nicht der Fall: Bei Tempo 240 brach die Felge des Hinterrades in zwei Teile.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%