Renault-Tochter
Dacia bringt Fünftürer und Pick-up

dpa/tmn FRANKFURT/MAIN. Die rumänische Renault-Tochter Dacia wird die Modellpalette um einen Fünftürer und einen Pick-up erweitern. Das kündigte Konzernchef Carlos Ghosn auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (IAA, 13. bis 23. September) an.

Der 4,02 Meter lange Fünftürer erscheint demnach in diesen Tagen zunächst in Südamerika, wo er auf Basis des Dacia Logan entwickelt wurde und auch gebaut wird. Dort wird er allerdings das Renault-Zeichen tragen und Sandero heißen. Mitte 2008 soll er auch in Europa produziert und dann als Dacia angeboten werden. Als Zielpreis nannte ein Renault-Sprecher für Deutschland etwa 8 000 Euro.

Die Sicherheitsausstattung des Sandero befindet sich laut Renault auf europäischem Niveau und bietet neben einem ABS auch die nötigen Airbags. Als Antrieb in Südamerika sind Benzin- und Dieselmotoren sowie spezielle Varianten für den Einsatz von Ethanol vorgesehen. Mit welchen Motoren der Wagen nach Europa kommt, ist offiziell noch nicht entschieden. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen allerdings wird der Wagen dann die Aggregate des Dacia Logan übernehmen.

Ebenfalls im Jahr 2008 soll ein Pick-up auf Basis des Logan erscheinen. Er wird laut Renault auf der Pritsche eine Ladelänge von 1,80 Metern bieten, die Nutzlast soll bei 800 Kilogramm liegen. Angaben zu Preis und Verkaufsstart wurden nicht gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%