Wohin nach der Messe?
Gemütlich ist’s im Tempel der Rippchen

Kenner wissen: Wenn eine Schar Gäste geduldig vor einem Lokal ausharrt und auf freie Plätze wartet, ist das immer ein gutes Zeichen.

FRANKFURT. Dabei ist das "Feuerrädchen" in der Textorstraße 24 in Sachsenhausen auf den ersten Blick nur eine typische Frankfurter Apfelweinstube mit den handelsüblichen Spezialitäten wie Rippchen, Schneegestöber oder Handkäs? mit Musik.

Doch schon der zweite Blick auf die Holzbänke unter den mächtigen Baumkronen sagt: Hier ist es aber gemütlich. Glücklich derjenige, der vorbestellt hat (Tel. 66575999) und einen der Plätze unter freiem Himmel abkriegt. Man liebt es gesellig hier. Die Konversation der Banknachbarn ist ebenso öffentlich wie die eigene.

Auch ein Holzfäller wird satt

Eben typisch Frankfurt. Bald jedoch herrscht glückliches Schweigen. Denn im "Feuerrädchen" gibt es neben dem Argentinischen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%