Osterurlaub
Ferienbeginn im Stau

Die Fahrt in den Osterurlaub bedeutet für viele Autofahrer vor allem eins: Stau. Kurz vor dem langen Wochenende wollen alle an ihren Ferienort, wenige Tage später wollen sie fast zeitgleich wieder zurück.
  • 0

DüsseldorfDer Auto Club Europa (ACE) erwartet den ersten Höhepunkt des Reiseverkehrs am Nachmittag des Gründonnerstags. Bis Samstagnachmittag werde auf den Autobahnen nach Angaben des Clubs viel los sein. Alle Autobahnen in Richtung Süden zu hochgelegenen Skigebieten in den Alpen, nach Italien und an die Adria werden voraussichtlich sehr stark befahren sein. Dazu kommt noch, dass am morgigen Gründonnerstag in Baden-Württemberg erst die Osterferien beginnen. Die Kapazitäten der auch sonst stark befahrenen Autobahnen im Südwesten - die A8 von Karlsruhe nach München, die A81 von Stuttgart nach Singen und die A6 von Mannheim bis Heilbronn - dürfte dann selbst bei drei- und vierspurigen Fahrbahnen schnell erschöpft sein.

Der ADAC sieht auch im Norden Deutschlands Engpässe. "Viele Urlauber steuern die Nord- und Ostseeküste an", schreibt der größte deutsche Auto-Club auf seiner Homepage. Besonders gefährdet seien hier die Autobahnen 1 und 7 im Großraum Hamburg.

Auch in den Nachbarländern sind Osterferien

Speziell in den Alpen treffen sich die Urlauber aus allen europäischen Ländern an den bekannten Verkehrskontenpunkten. Der ACE warnt hier vor Staus in Alpentunneln, auf der Tauernautobahn und auf dem Brenner. Genauso gefährdet seien der Gotthard- und der San-Bernardino-Tunnel in der Schweiz. In den Niederlanden sollte man auf der Fahr nach Amsterdam mehr Zeit einplanen, so der ADAC. Der Rückreiseverkehr beginnt dann am Ostermontag, dann schiebt sich die Blechkolonne wieder in Richtung Heimat. Ende April wird dann die letzte Reisewelle erwartet, da dann in den meisten Bundesländern die Osterferien enden.

Wie der ADAC in seiner Staubilanz 2010 feststellte, waren im vergangenen Jahr die Ursachen für etwa 75 Prozent der Staus hohes Verkehrsaufkommen und Baustellen. Nach Ansicht des Clubs müssen daher vorrangig die besonders überlasteten Autobahnstrecken zügig ausgebaut werden. Von 2.200 Kilometer Autobahn, die laut Bedarfsplan zwischen 2001 und 2015 auszubauen sind, wurden bislang lediglich 30 Prozent verwirklicht.

Kommentare zu " Osterurlaub: Ferienbeginn im Stau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%