100 Jahre Fahrbahnmarkierung
Der Straßenstrich, den alle kennen

Ohne sie wäre das Chaos auf Straßen und Flugfeldern groß: Erfunden wurde die Fahrbahnmarkierung 1911, doch es dauerte, bis sie sich durchsetzte. Und aus dem weißen Pinselstrich wurde längst Spezialkunststoff.

Hamburg/DüsseldorfDiesen Straßenstrich kennt wirklich jeder: Er markiert Fahrspuren auf Autobahnen und Fußgängerwegen genauso wie auf Flugpisten. Oft ist es eine dicke glitzernde Kunststoffschicht, die bei Nacht im Scheinwerferlicht leuchtet. Manchmal sind es auch viele weiße Tupfen, die das Auto beim Darüberfahren durchschütteln und beim Fahrer wieder für volle Konzentration sorgen.

Ale Erfinder der Fahrbahnmarkierung gilt Edward N. Hines (1870–1938), seinerzeit Mitglied der Straßenkommission des Wayne County in Michigan. 1911 schlug er vor, auf der ersten Betonstraße der Welt, der Woodward Avenue in Detroit, eine Mittellinie zur Fahrbahntrennung anzubringen.

Zehn Jahre später entstand in der englischen Kleinstadt Sutton Coldfield, einem...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%