ADAC Helmtest
Am Schutz für den Kopf nicht sparen

Crossover-Helme haben den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu klassischen Klapphelmen auch als echte Jethelm genutzt werden können. Der ADAC hat nun zehn dieser Exemplare intensiv überprüft.

München/DüsseldorfDer ADAC hat zehn sogenannte Crossover-Helme getestet. Und trotz großer Unterschiede beim Kaufpreis – die Spanne liegt zwischen 150 und 400 Euro – liegen die Helme bei den Ergebnissen nicht sehr weit auseinander. Die größten Unterschiede gab es im Bereich „Sicht“. Hier wurden Noten von „sehr gut“ bis „ausreichend“ vergeben. Zur Abwertung eines Produkts wegen ausgeprägter Schwächen kam es nicht. Getestet wurden: Sicht, Aerodynamik, Geräusche, Handhabung, Komfort sowie Unfallschutz.

Von den drei mit „gut“ bewerteten Helmen macht das teuerste Produkt, der X-Lite X-402 GT, mit Abstand das Rennen. Er kostet 400 Euro und wartet  in allen Einzelkriterien mit „guten“...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%