ADAC-Stichprobe
Radwechsel kostet zwischen 8 und 56 Euro

Ein Wechsel von Sommer- auf Winterräder in der Werkstatt kann jetzt zum teuren Vergnügen werden.

Wer viel Geld sparen möchte, sollte laut ADAC die Preise ganz genau vergleichen. Eine aktuelle Stichprobe des Automobilclubs bei 50 Reifendiensten, Vertragswerkstätten oder Werkstattketten ergab eine Preisspanne beim kompletten Räderwechsel von acht bis 56 Euro. Im Durchschnitt müssen Autofahrer für diesen Service knappe 19 Euro kalkulieren. Eine ähnliche Differenz konnte der Automobilclub beim Räderwechsel einschließlich Wuchten feststellen. Hierfür werden 25 bis 102 Euro fällig, im Durchschnitt sind es hier 43 Euro.

Am günstigsten kommt man nach der Stichprobe beim Reifenhandel und bei Reifendienstketten weg. Hier werden für den einfachen Service zehn bis 25 Euro, am häufigsten weniger als 20 Euro, berechnet. Kostspieliger hingegen ist der Radwechsel bei den Vertragswerkstätten einiger Autohersteller, die bei beiden Dienstleistungen den höheren Preis veranschlagten.

Der ADAC empfiehlt, nicht zuletzt aufgrund der Neuregelung der Straßenverkehrsordnung, wonach bei Kraftfahrzeugen die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen ist, frühzeitig auf Winterreifen umzusteigen. Erfahrungsgemäß sind die Wartezeiten an den ersten kalten Tagen oder nach dem ersten Schneefall bei Händlern und Werkstätten sehr lang, die Preise können dann auch steigen. Außerdem ist zu Saisonbeginn die Reifenauswahl am größten.

Der ADAC hat in seinem aktuellen Winterreifentest 32 Modelle in den Dimensionen 185/60 R 14 und 195/65 R 15 getestet, darunter auch fünf Ganzjahresreifen und 13 günstige Discount-Modelle. Das Ergebnis: Nur vier der Premium-Winterreifen erhielten das ADAC-Prädikat besonders empfehlenswert. Also kein einziger Vertreter mit Ganzjahresanspruch und kein Billigangebot. Laut ADAC-Test sind mehr als die Hälfte der No-Names ihr Geld nicht wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%