Buchtipp
Bildband für Bulli-Fans

Das deutsche Wirtschaftswunder scheint ohne ihn undenkbar gewesen zu sein: In der Reihe "Bewegte Zeiten" aus dem Delius-Klasing-Verlag erinnert Peter Kurze an den VW-Bus. Die Gene zum Erfolg trug der Bulli, wie er schnell hieß, schon in sich, schließlich beruhte die erste Idee auf einem Materialtransporter auf Käfer-Basis, der im Werksverkehr von VW eingesetzt wurde.
  • 0

In der Reihe "Bewegte Zeiten" aus dem Delius-Klasing-Verlag erinnert Peter Kurze an den VW-Bus. Die Gene zum Erfolg trug der Bulli, wie er schnell hieß, schon in sich, schließlich beruhte die erste Idee auf einem Materialtransporter auf Käfer-Basis, der im Werksverkehr von VW eingesetzt wurde. So lautete die Baureihenbezeichnung auch T 2, für Typ 2 (Typ 1 war der Käfer), wenngleich die erste Modellgeneration heute als T1 bekannt ist.

Peter Kurze beschränkt sich in seinem Buch "VW-Bulli - Flotter Transporter" auf eben jenen T1 und den Nachfolger T2. Er geht auf die Entstehung der Modellreihe ebenso ein wie auf die vielen kleinen technischen Änderungen im Laufe der Jahre.

Vor allem aber ist der Band ein Bilderbuch für Bulli-Fans mit einer bunten Mischung aus zeitgenössischen Fotos und Prospektzeichnungen. Über 150 Abbildungen zeichnen die Geschichte des Autos vor allem anhand seines Einsatzes im Alltag der 1950er bis 1970er Jahre nach.

Das Multitalent aus zunächst Wolfsburg und seit 1956 dann aus Hannover war als Polizeifahrzeug ebenso beliebt wie als Pritschen- und Fernsehübertragungswagen, als Campingmobil und Hotel-Bus oder als rollender Tante-Emma-Laden und Krankentransporter.

Seltene Exemplare wie ein für den Schienenverkehr umgerüsteter Bulli oder ein Einzelstück mit Raupenketten bleiben leider nur auf ein Bild beschränkt, der T2 mit Gasturbinenantrieb beispielsweise fehlt ganz. Hier hätte man sich etwas mehr und von den ohnehin bereits bekannten Versionen etwas weniger gewünscht.

In einer Kurzübersicht erinnert der Autor zu guter Letzt an die Konkurrenzmodelle, die es nie geschafft haben auch nur annähernd an den Erfolg des VW-Busses anzuknüpfen - darin gleichen sich der erste T1 und der aktuelle T5 noch heute.

"VW-Bulli - Flotter Transporter" hat 112 Seiten und kostet 12,90 Euro.

Kommentare zu " Buchtipp: Bildband für Bulli-Fans"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%