Gebrauchtwagen-Check: Ford Mondeo
Verlässlicher Begleiter mit kleinen Macken

Der Ford Mondeo ist zwar auch mal von James Bond gefahren worden, ist aber gewiss kein Filmstar. Dafür ist der Kölner solide Familienkutsche und großräumiger Transporter, auch mit ein paar Jahren auf dem Buckel.
  • 0

Seinen ersten offiziellen Auftritt hatte der noch aktuelle Ford Mondeo nicht etwa in der Halle einer Automesse, sondern auf der Kinoleinwand: James Bond führte das Mittelklasse-Modell in „Casino Royale“ ein. Knapp ein Jahr bevor die vierte Generation des Mondeo auf den Markt kam, brauste der Geheimagent 2006 in dem Fünftürer über die Bahamas.

Auch wenn der Glamourfaktor heute nicht mehr so präsent ist, gehört der Mondeo wegen seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses zu den Stars unter den Gebrauchtwagen seiner Klasse. Seit einiger Zeit ist eine neue Generation angekündigt, sie soll nun im Herbst kommen.

Karosserie und Innenraum: Mit Abstand den meisten Zuspruch findet der Mondeo in Deutschland als Kombi-Version „Turnier“, in der man dem Kölner 549 Liter hinter die Rücksitze packen (maximal 1.745 Liter), 715 Kilogramm zuladen oder 1.800 Kilo anhängen kann – allesamt gute Werte für sein Segment.

Daneben sind zwei weitere Karosserieformen auf dem Gebrauchtwagenmarkt erhältlich: Die Stufenheck-Version, die zum Facelift 2010 vom Markt genommen wurde, und das fünftürige Fließheck mit großer Klappe. Im sachlichen Innenraum dominiert Plastik, die Sitze sind straff gepolstert.

Motor und Fahrwerk: Im Laufe der langen Bauzeit waren Benzin- und Dieselmotoren im Leistungsband von 81 kW/110 PS bis 162 kW/220 PS im Einsatz, mit dem Facelift 2010 wurde die Motorenpalette umfassend überarbeitet.

Ein beliebter und deshalb auf dem Gebrauchtwagenmarkt häufig anzutreffender Selbstzünder ist der 103 kW/140 PS starke 2,0-Liter-Diesel aus der Kooperation mit Peugeot-Citroen. Der Vierzylinder verbindet ordentliche Fahrleistungen mit relativ geringem Verbrauch.

Mehr Spaß macht bei dem bis zu 1,75 Tonnen schweren Mondeo allerdings der 162 kW/220 PS starke Fünfzylinder von Volvo (bis 2010). Zwischenzeitlich hatte Ford seine Mittelklasse auch mit Flexifuel-Motor (Superbenzin oder Bioethanol) im Programm, der auch Autogas tanken konnte. Mit seiner komfortablen Federung beweist der Mondeo Langstreckentauglichkeit.

Ausstattung und Sicherheit: Serienmäßig ist der Mondeo unter anderem mit CD/-MP3-Radio, Bordcomputer, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Nebelscheinwerfern, Lederlenkrad, Zentralverriegelung (bei späteren Modellen mit Fernbedienung) sowie einer höhen- und weitenverstellbaren Lenksäule schon gut ausgestattet.

Seite 1:

Verlässlicher Begleiter mit kleinen Macken

Seite 2:

Solide Technik, niedrige Preise

Kommentare zu " Gebrauchtwagen-Check: Ford Mondeo: Verlässlicher Begleiter mit kleinen Macken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%