Dacia Duster im Autotest
Alles eine Frage des Anspruchs

Als „Anti-Statussymbol-Auto“ kämpft der Dacia Duster gegen die ausnahmslos teurere SUV-Konkurrenz. Ist auch das überarbeitete Modell nur ein Pfennigfuchser oder inzwischen ein Auto, mit dem man sich sehen lassen kann?

Düsseldorf„Geht ja gar nicht!“, rufen die einen und drehen sich weg. „Interessant. Was kostet der denn?“, fragen die anderen und schauen sich dieses Auto genauer an. Das war 2010, als Dacia mit dem Duster einen wahren Preisbrecher in das modische SUV-Becken warf. Der Wagen mit viel schwarzem Plastik außenrum polarisierte, die rumänische Renault-Tochter legte in der Werbung nochmals ordentlich nach.

Der Slogan „Das Anti-Statussysmbol-Auto“ war eine selbstbewusste Spitze gegen die Konkurrenz, traf aber ganz offensichtlich den Nerv der Autokäufer: 400.000 verkaufte Duster in vier Jahren können nicht irren.

Doch auch im preisbewussten Segment gilt der alte Spruch von Stillstand...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%