Suzuki Kizashi im Test
Siegertyp - leider nur in Neuseeland

Allradantrieb, 178 PS, und viel Platz im Kofferraum für unter 30.000 Euro. Alles prima? Warum der sportliche Suzuki Kizashi trotzdem an den deutschen Autofahrerherzen vorbeifährt.

Düsseldorfer

Die hierzulande hauptsächlich als Motorradhersteller bekannte Marke Suzuki ist Marktführer in Indien, und zwar mit Autos. Auch in Deutschland werden diese schon seit Jahrzehnten verkauft, aber es gibt eigentlich nur zwei echte Erfolge. Der eine heißt Swift und wendet sich an junge, durchaus sportliche Fahrer, der andere hieß Eljot (LJ) und ist schon lange im Oldtimer-Himmel angekommen. Der Marktanteil ist gering, was liegt da näher, als die Produktfamilie auszubauen? Zum Beispiel mit einer Mittelklasse-Limousine, denn auf dem Vierradsektor ist man schließlich mit Klein- und Geländewagen schon gut vertreten.

Kizashi heißt der Testwagen, was im Japanischen so...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%