Kein Platz mehr für Klassiker in der modernen Fabrik
VW Citi Golf: Eine Legende vor dem Ende

In Südafrika steht eine Autolegende vor dem Ende: der nur noch dort gebaute Ur-Golf (Typ I), der vor 35 Jahren erstmals in Wolfsburg vom Band rollte.

dpa PORT ELIZABETH. Die Werksleitung in Uitenhagen (bei Port Elizabeth) will zwar noch kein konkretes Datum nennen, macht aber klar, dass das Ende naht. Das Werk richtet sich gerade mit einem Aufwand von rund 275 Mill. Euro neu aus - da ist für den aufwändig per Hand montierten Klassiker kein Platz mehr. Südafrikas VW-Chef David Powels ahnt bereits: "Wir werden zweifellos einige negative Reaktionen erhalten, weil der Wagen noch viele Fans hat."

Der Golf ist heute das meistverkaufte Auto aller Zeiten. Eckig, kantig und auf Anhieb erfolgreich kam der Ur-Golf 1974 in Deutschland auf den Markt. In Europa längst ausrangiert, macht er heute noch die Südafrikaner mobil - nur am Kap wird der Golf Typ 1 noch produziert.

In der Werkshalle in Uitenhagen (bei Port Elizabeth) wird das Auto noch weitgehend von Hand gemacht - Spötter behaupten, der Anteil an Handarbeit käme dem eines Rolls Royce nahe. Es wird gehämmert, geschweißt und gebohrt. Eine deutsche Automobilzeitschrift behauptete vor kurzem sogar als Aprilscherz, VW erwäge den Deutschland-Import des preisgünstigen Einsteigermodells.

Doch zum runden Geburtstag stören die Pläne für eine Einstellung der Produktion am Kap die Feierlaune. Es gab sie immer wieder mal, doch nun will man ernst machen, versichert man bei VW in inoffiziellen Gesprächen. Noch vor dem Jahresende soll das endgültige Aus für den Wagen kommen, der sich bisher unter dem Namen "Citi Golf" weiterhin als einer der populärsten Kleinwagen in Südafrika hält. Als Zielgröße im Gespräch ist bisher Ende August, Anfang September.

Einer der Gründe: Der Ur-Golf ist seit seiner Einführung in Südafrika 1978 technisch nahezu unverändert geblieben. Einige Details wurden optisch überarbeitet und in der jüngeren "Citi Golf"-Generation gibt es neben dem serienmäßigen Radio nun sogar einen Airbag. Aber die Ausstattung des kleinen Flitzers bleibt dennoch weit hinter den Sicherheitsstandards in Europas heutigen Kleinwagen zurück. Mit einem Kaufpreis von unter 10 000 Euro war er bisher ein finanzierbares Einsteiger-Modell für die 25- bis 34-Jährigen.

Seite 1:

VW Citi Golf: Eine Legende vor dem Ende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%