Kia Rio als VW Polo-Alternative?
Hände fest ans Lenkrad

Mit dem neuen Kia Rio wollen die Koreaner zu den deutschen Automobilherstellern aufschließen. Wir sagen, was der Rio mit 1,2-Liter-Motor kann - und was nicht.

DüsseldorfMit dem neu entwickelten Kia Rio wollen die Koreaner weiteren Boden zur deutschen Konkurrenz gutmachen. Und schon optisch scheint ihnen der Schritt gelungen zu sein. Denn obwohl der von uns gefahrene Kia Rio 1.2 mit vier Türen, 1,2 Liter Hubraum sowie vier Zylindern und 63 kW/85 PS zu den Kleinwagen-Segment mit VW Polo oder Ford Fiesta gehört, ist sein Radstand mit 2,57 Metern nur um fünf Millimeter geringer als bei einem VW Golf, und der stammt aus dem größeren Kompaktwagen-Segment.

Dieses Maß kommt den Insassen zu gute. Die Beinfreiheit auf den Fondsitzen des Rio sind in seiner Klasse als...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%