KTM Freeride E
Sauber und lautlos in die Kiesgrube

Als erster namhafter Motorradhersteller hat der österreichische Hard-Enduro-Produzent KTM mit der voraussichtlich knapp 10.000 Euro teuren Freeride E ein elektrisch angetriebenes Offroad-Motorrad entwickelt.

Mattighofen/ÖsterreichMangelnden Mut oder fehlenden Innovationsgeist kann man der österreichischen Hard-Enduro-Schmiede KTM nicht vorwerfen: Die Ausweitung der Modellpalette in Richtung Asphalt und der Einstieg in den Straßenrennsport seien nur als Beispiele genannt. Jetzt entert das Unternehmen um Visionär Stefan Pierer ein weiteres unbekanntes Terrain, und das sogar als erster etablierter Großserienhersteller: den Einstieg bei den Elektromopeds und -rollern.

Hier bringt KTM mit der Freeride E einen waschechten Geländegänger mit einem emissionsfreien und geräuschlosen Elektro-Herzen auf den Markt. Dabei wollen die Österreicher alles andere als wirtschaftliche Hasardeure sein. Neben Neu- und Wiedereinsteigern möchte KTM mit der Freeride E auch Offroad-Haudegen ansprechen,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%