Opel Crossland X im Fahrbericht
Sein Timing könnte nicht besser sein

  • 0

Auch er fordert den Tiguan heraus

Gute Noten verdienen sich die Opel-Fahrwerksingenieure auf jeden Fall für die straffe, aber dennoch komfortable Abstimmung von Dämpfern und Federn, die alles andere als typisch französisch ist. Obwohl der Crossland X zehn Zentimeter höher als ein Astra ist, hält sich auch die Seitenneigung in erfreulichen Grenzen.

Unterm Strich ein richtig erwachsenes Auto, das aber vor allem beim gelassenen Gleiten seine Trümpfe ausspielt. Hier kann die Schalthand Pause machen, die gute Dämmung sorgt ebenso für Behaglichkeit wie das in dieser Klasse nicht branchenübliche Ambiente. Natürlich viel Kunststoff, der aber recht sorgsam aufbereitet wurde. Wer sich für die Opel-typischen rückenschonenden Vordersitze entscheidet (495 Euro) bleibt dabei auch auf Langstrecken schmerzfrei.

Bei Studium der dicken Preisliste, die eine Fülle von Ausstattungspaketen bietet, fällt zuerst die großzügige Serienausstattung auf, die schon in den Basismodellen lockt. Müdigkeitswarner, Spurassistent, LED-Tagfahrlicht, Verkehrsschilderkennung, Tempomat und vieles mehr sind im Grundpreis immer mit drin.

Wer mehr Geld ausgeben will, kann u.a. LED-Scheinwerfer mit Fernlichtassistent, Head-Up-Display, Toter-Winkel-Warner, Rückfahrkamera, Einparkautomatik, Internet-Anbindung oder um 15 Zentimeter verschiebbare Rücksitze bestellen. Viele dieser Schmankerln sind in miteinander mehr oder weniger kombinierbaren Paketen versteckt, die nur mit Hilfe eines Opel-Gelehrten durchschaubar werden. Der eifrige Verkäufer im Autohaus wird‘s schon richten.

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hofft wohl zu Recht auf viele neue Kunden, die sich vom Crossland X trotz fehlendem Allradantrieb anlocken lassen. Und natürlich auf ehemalige Meriva-Käufer, die jetzt ja heimatlos sind. Und Neumann hat noch einen Trumpf im Crossover-Ärmel: Im Herbst erscheint der größere Grandland X, der mit seinen 4,48 Metern bei den Maßen des Innenraums noch mal mehr bietet.

Auch dieser Opel, ein Schwestermodell des Peugeot 3008, wird zusammen mit dem PSA-Konzern produziert. Er soll es mit dem Branchenprimus VW Tiguan aufnehmen – allerdings wieder ohne Allrad.

Opel Crossland X – 1,2 Turbo - Technische Daten: Länge: 4,21 Meter, Breite (ohne Spiegel): 1,76 Meter, Höhe: 1,60 Meter. Radstand: 2,60 Meter, Kofferraumvolumen: 410 – 1.255 Liter, Leergewicht (mit Fahrer): 1.274 kg. Antrieb: Dreizylinder-Benziner mit Turbo und Direkteinspritzung, 1.199 ccm, 96 kW/130 PS, max. Drehmoment: 230 Nm bei 1.750 U/min, Vmax: 206 km/h, Beschleunigung: 0 - 100 km/h in 9,1 Sek., Sechsgang-Schaltgetriebe: Normverbrauch: 5,1 l/100 km, CO2-Ausstoß: 116 g/km, EU 6. Effizienzklasse B; Preis ab: 21.100 Euro.

Weitere Motorisierungen:
Benziner: 1,2 Liter-Dreizylinder, 60 kW/81 PS, 1.199 ccm, max. Drehmoment: 118 Nm bei 2.750 U/min, Fünfgang-Schaltgetriebe, Vmax: 170 km/h, 0-100 km/h in 14,0 sec. Normverbrauch: 5,2 l/100 km, CO2-Ausstoß: 116 g/km, EU 6. Effizienzklasse C. Preis: ab 16.850 Euro.

Benziner: 1,2 Ecotec: Dreizylinder, 81 kW/110 PS, 1.199 ccm, max. Drehmoment: 205 Nm bei 1.500 U/min, Fünfgang-Schaltgetriebe, Vmax: 188 km/h, 0-100 km/h in 10,6 sec. Normverbrauch: 4,9 l/100 km, CO2-Ausstoß: 111 g/km, EU 6. Effizienzklasse B, Preis: ab 20.650 Euro (mit 6-Gang-Automatik: 22.100 Euro.

Diesel: 1,6 Diesel: Vierzylinder, 73 kW/99 PS, 1.560 ccm, max. Drehmoment: 254 Nm bei 1.750 U/min, Fünfgang-Schaltgetriebe, Vmax: 180 km/h, 0-100 km/h in 11,6 sec. Normverbrauch: 3,9 l/100 km, CO2-Ausstoß: 102 g/km, EU 6. Effizienzklasse A (mit Start/Stop A+), Preis: ab 20.650 Euro.

Diesel: 1,6 Diesel: Vierzylinder, 88 kW/120 PS, 1.560 ccm, max. Drehmoment: 300 Nm bei 1.750 U/min, Sechsgang-Schaltgetriebe, Vmax: 187 km/h, 0-100 km/h in 9,9 sec. Normverbrauch: 4,0 l/100 km, CO2-Ausstoß: 105 g/km, EU 6. Effizienzklasse A, Preis: ab 22.800 Euro.

Kurzcharakteristik:
Warum kaufen? Weil es richtig viel Auto fürs Geld gibt
Warum nicht? Weil man eben immer noch Fan von richtigen Limousinen ist
Was sonst? Jede Menge an Crossover im SUV-Look – aus Japan, Korea und Frankreich

Seite 1:

Sein Timing könnte nicht besser sein

Seite 2:

Auch er fordert den Tiguan heraus

Kommentare zu " Opel Crossland X im Fahrbericht: Sein Timing könnte nicht besser sein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%