Aufgelöste offene Immobilienfonds: Fondsanleger warten auf Milliarden

Aufgelöste offene Immobilienfonds
Fondsanleger warten auf Milliarden

PremiumNach dem Ausbruch der Finanzkrise mussten 18 Portfolios aufgelöst werden. Die Objekte werden nach und nach verkauft, die Anleger bekommen ihre Einlagen zurück. Ein schneller Verkauf ist jedoch nicht immer von Vorteil.

DüsseldorfNoch immer kämpfen offene Immobilienfonds und ihre Anleger mit den Folgen der Finanzkrise. Als die US-Investmentbank Lehman 2008 pleiteging, stürzte sie nicht nur die Finanzmärkte weltweit ins Chaos, sondern löste indirekt auch eine Krise der offenen Immobilienfonds aus. Die endete damit, dass 18 Fonds aufgelöst werden müssen.

Zu Beginn der Auflösungswelle habe das Immobilienvermögen dieser Fonds bei 33 Milliarden Euro gelegen, verteilt auf 649 Objekte, stellt Fondsanbieter Kanam fest. Zigtausend Anleger bekommen seitdem nach und nach ihre Einlage zurück, statt wie zuvor an jedem Börsentag Anteile gegen Geld tauschen zu können. Laut einer Studie der ebenfalls betroffenen Kanam zum...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%