Premium Deutsche-Bank-Umfrage Anleger investieren wieder in Hedgefonds

2017 war für Hedgefonds das beste Jahr seit 2013. Besonders gefragt: Angebote aus Westeuropa und Asien. Gegen große Aktienindizes kommen sie dennoch nicht an.
Der damalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering verglich Hedgefondsmanager einst mit Heuschrecken – doch Anleger greifen wieder vermehrt zu ihnen. Quelle: imago/McPHOTO
Hedgefonds

Der damalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering verglich Hedgefondsmanager einst mit Heuschrecken – doch Anleger greifen wieder vermehrt zu ihnen.

(Foto: imago/McPHOTO)

LondonDer Hedgefonds-Branche steht ein gutes Jahr bevor. Jeder zweite Anleger will 2018 den Hedgefonds-Anteil in seinem Portfolio erhöhen. Das ergab die jährliche Umfrage der Deutschen Bank unter 436 Investoren in 21 Ländern. Die Befragten verwalten rund zwei Drittel des weltweit in Hedgefonds angelegten Vermögens.

Die Hedgefonds können demnach mit Nettozuflüssen von 41 Milliarden Dollar rechnen – deutlich mehr als die zehn Milliarden Dollar im vergangenen Jahr. Schon im vierten Quartal verzeichneten sie verstärkte Kapitalzuflüsse. Bis zum Jahresende könnte das von Hedgefonds verwaltete Vermögen auf ein neues Allzeithoch von 3,42 Billionen Dollar steigen.

 

Mehr zu: Deutsche-Bank-Umfrage - Anleger investieren wieder in Hedgefonds

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%