Die Investment-Idee
Wertvolle Fonds kaufen

Ist es zu spät, jetzt noch an der Börse einzusteigen? Wer sich diese Frage stellt, sollte einen Blick auf "Value-Fonds" werfen. Und zwar gerade deshalb, weil sie zuletzt nicht so gut gelaufen sind. Die tägliche Investment-Idee auf Handelsblatt.com.

Die Börse tanzt um 8 000 die Punkte herum. Der Anleger hat das flaue Gefühl im Bauch, dass im kommenden Jahr Finanzkrise und US-Konjunktur noch böse Überraschungen liefern könnten. Auf der anderen Seite sind Aktien immer noch nicht so wahnsinnig teuer. Und wenn man sie nur kauft, wenn alles glänzt, dann steigt man wahrscheinlich gerade bei den höchsten Kursen ein. Was also tun?

Eine Möglichkeit bietet der sogenannte Value-Ansatz. Er besagt ganz schlicht: niedrig bewertete Aktien kaufen und hoch bewertete Aktien verkaufen. Und das alles ohne taktische Spielchen, ohne die Hoffnung, noch einen spekulativen Höhenflug auszureizen, ohne schnelles Ein- und Aussteigen, häufig auch ohne die Vorgabe, eine bestimmte Länder- oder Branchenaufteilung zu erreichen. Was zählt, ist allein die Bewertung.

Es gibt Fonds, die sich auf diesen Ansatz spezialisiert haben. Experten wie Rüdiger Sälzle von Fondsconsult empfehlen sie als "Basisanlage". Als "Klassiker" nennt er den Tweedy Browne Intl. Value (Wertpapierkennnummer 988568), der in Aktien weltweit investiert, Ende September war die Top-Position Nestle. Er hat zwei Besonderheiten: Er spart die USA aus und er sichert fremde Währungen ab. Beides ist vor dem Hintergrund der angeschlagenen US-Konjunktur und des starken Euros eine gute Idee.

Als weitere Beispiele für gute Value-Fonds nennt Sälzle den Sparinvest Global Value (WKN A0DQN4), der zum Beispiel MAN, Hochtief und die Postbank hoch gewertet hat; den Sparplus Starpoint (WKN 940076), und den 4 Q-Value (WKN 978163), wo Unilever einen relativ hohen Anteil ausmacht.

Ansgar Guseck von Sauren Fondsservice nennt ebenfalls den Sparinvest, außerdem die Acatis-Fonds und die Produkte von Jens Ehrhardt. Acatis bietet mehrere Fonds an, die grundsätzlich auf der Value-Strategie basieren, zum Teil gilt ihre Strategie nach der Einordung der Ratingagentur Morning-Star aber auch als "Blend", also gemischt. Der bekannteste ist der Acatis Aktien Global Fonds UI A, (WKN 978174). Er investiert sehr stark in Nordamerika und in Europa zu den großen Positionen zählen BASF und Berkshire Hathaway.

Der Vermögensverwalter Jens Ehrhardt fährt auch keine reinrassige Value-Strategie fährt, orientiert sich aber doch an diesem Prinzip. Sein Aktienfonds DJE Absolut P (WKN 164315) investiert mit dem Schwerpunkt Deutschland. Im Moment hält Ehrhardt einen recht hohen Kassenbestand - das ist typisch für seine über lange Jahre recht erfoglreiche Strategie, je nach Einschätzung der Börsenlage die Cash-Quote hoch und herunter zu fahren. Im Gegensatz zu anderen Value-Fonds hat das auch im laufenden Jahr ganz gut funktioniert.

Seite 1:

Wertvolle Fonds kaufen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%