Europäische Immobilien im Trend
Fondsmanager sehen sich verstärkt außerhalb Deutschlands um

Die Manager von Offenen Immobilienfonds richten ihren Blick verstärkt auf Deutschlands Nachbarn.

HB FRANKFURT/M. Im Schnitt erhöhten die Fonds binnen einem Jahr ihren Anteil an Immobilienbeständen in europäischen Staaten von gut 49 auf knapp 55 Prozent (31. März 2007), wie der BVI Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) unter Bezug auf eine Umfrage bei Immobilien-Kapitalanlagegesellschaften meldet. Entsprechend reduzierte sich der Deutschlandanteil von 43 Prozent auf 38 Prozent sowie die Quote außereuropäischer Länder von acht Prozent auf sieben Prozent.

Außerhalb Deutschlands liegt laut BVI Frankreich als Investitionsstandort an der Spitze, gefolgt von Großbritannien, den Niederlanden und Belgien. Außerhalb Europas zählen die USA, Südkorea und Kanada zu den Spitzenreitern der Offenen Immobilienfonds.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%