Fonds + ETF
Euwax: Anlleger kaufen Dax-Calls

Der deutsche Aktienmarkt musste am Donnerstag erneut Verluste zur Handelseröffnung verkraften. Der führende deutsche Aktienindex Dax gab rund 0,8 Prozent auf rund 4860 Punkte nach. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es daher am Morgen zu einigen Gewinnmitnahmen in Puts auf den Index. Gleichzeitig kam es zu erheblichen Käufen in Calls auf den Index.

Der deutsche Aktienmarkt musste am Donnerstag erneut Verluste zur Handelseröffnung verkraften. Der führende deutsche Aktienindex Dax gab rund 0,8 Prozent auf rund 4860 Punkte nach. Im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart kam es daher am Morgen zu einigen Gewinnmitnahmen in Puts auf den Index. Gleichzeitig kam es zu erheblichen Käufen in Calls auf den Index.

Gewinnmitnahmen gab es auch bei Calls auf den Euro, der am Morgen erneut über der Marke von 1,21 Dollar notiert und mit mehr als 1,2140 Dollar den höchsten Stand seit zwei Wochen erreichte.

Rund eine Woche vor der Bekanntgabe ihrer Quartalsszahlen scheint der Kursrückgang bei Adidas Salomon gestoppt. Innerhalb der vergangenen zwei Wochen war der Kurs der Aktie von mehr als 150 auf weniger als 140 Euro gesunken. Dabei belasteten vor allem die schwachen Umsatzzahlen des US-Konkurrenten Reebok in dieser Woche den Kurs der Aktie. Adidas-Salomon ist derzeit dabei Reebok für mehr als drei Milliarden Euro zu kaufen. An der Euwax kam es auch heute im frühen Handel zu Käufen von Calls auf den Sportartikelhersteller.

EUWAX Trends - Knock-out-Produkte (Stand 10:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bull4825

4825

25. Nov 05CG0308mehr Verkäufer
Dax / Mini Short51135030endlosABN2K8mehr Verkäufer
EUR/USD / Best Bull1,18741,1874$endlosCB1CKWmehr Verkäufer

Adidas

-Salomon / Turbo Bull
119,23124,93

endlos

CB5581mehr Käufer
Bund Future / Turbo Call119,5119,502. Dez 05TB88D2mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%