Fonds + ETF
Euwax: Euro nach Bundestagswahl wieder stabilisiert

Zu Käufen kommt es am Morgen bei Calls auf den Euro zum US-Dollar. Die europäische Einheitswährung scheint die Abschläge nach der Bundestagswahl verkraftet zu haben und überschritt am Morgen die Marke von 1,22 Dollar.

Der DAX verarbeitete am Morgen zunächst einmal die Reaktion der US-Märkte auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) von gestern Abend. Die Fed hielt trotz der ungewissen Folgen des Hurrikans Katrina an ihrer Politik der maßvollen Zinsschritte fest und hat die Leitzinsen um weitere 25 Basispunkte auf 3,75 Prozent angehoben. Daraufhin waren die Kurse an den US-Märkten gefallen, nachdem sie im Vorfeld von einem gesunkenen Ölpreis profitiert hatten. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) hatte gestern für den 1. Oktober die Freigabe ihrer letzten freien Ölreserven von zwei Millionen Barrel pro Tag bekannt gegeben. Daraufhin gaben die weltweiten Ölpreise nach. Der Preis für das leichte US-Öl fiel dabei auf weniger als 65 Dollar. Am Morgen zogen die Preise für das Rohöl jedoch bereits wieder an und spiegeln damit erneut die Sorge vor neuen Verwüstungen durch den immer stärker werdenden Hurrikan Rita. Die Reaktion des DAX auf diese Vorgaben führte am Morgen zu einem Kursabschlag von mehr als einem Prozent auf weniger als 4900 Punkten. Auf diesem Niveau drehten die Anleger im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart ihre Positionen erstmals von Puts auf Calls, nachdem zunächst bei 4900 Punkten einige Scheine ausgeknockt wurden. Von diesem Niveau aus konnte sich der DAX bis Mittag nicht mehr erholen.

Zu Käufen kommt es am Morgen bei Calls auf den Euro zum US-Dollar. Die europäische Einheitswährung scheint die Abschläge nach der Bundestagswahl verkraftet zu haben und überschritt am Morgen die Marke von 1,22 Dollar.

Beim Amex Gold Bugs Goldpreis wird indes mit fallenden Notierungen gerechnet. Der Index der ungehedgten Goldminenbetreiber verlor am Morgen über zwei Prozent nachdem er gestern mit rund 240 Dollar nahe seinem Allzeithoch stand.

Der japanische Nikkei 225 konnte am Morgen weiter leicht zulegen und sich knapp unter 13.200 Punkten verfestigen. Im Handelssegment Euwax kam es daraufhin erneut zu Verkäufen von Knock-out-Calls auf den Nikkei.

Im Bereich der Optionsscheine waren im Vormittagshandel einmal mehr Calls auf Salzgitter und Solarworld gefragt. Beide Aktien letzten ihre Ralley der vergangenen Tage ungebremst fort.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 12.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
DAX / Call5000-17. Okt 05CG04GY

mehr Käufer

DAX / Put4800-15. Dez 05CG0AE1mehr Verkäufer
Allianz / Call100-16. Dez 05148206mehr Käufer

Solarworld

/ Call
120-$12. Jun 06DB5585ausgeglichen

Salzgitter

/ Call
18-10. Mrz 06TB8TG0mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%