Fonds + ETF
Euwax: Knock-out-Puts auf Rohöl, Kaufoptionsscheine auf Yukos

Die Anleger an der Euwax kaufen heute Knock-out-Puts auf das Rohöl, das erneut auf ein neues Rekordhoch gestiegen ist. Zu den Dauerbrennern an der Euwax zählt zweifellos die Aktie des russischen Ölkonzerns Yukos. Yukos legt heute abermals rund fünf Prozent auf etwa 14,40 Euro zu.

Mit deutlichen Verlusten startete der Deutsche Aktienindex in die neue Woche. Der Grund sind dabei wohl weniger die gemischten Konjunkturdaten aus den USA vom vergangenen Freitag, sondern vielmehr die jüngste Terrorwarnung in den USA. So nannte US-Heimatschutzminister Tom Ridge am Sonntag unter Berufung auf neue Geheimdienstinformationen unter anderem die New Yorker Börse sowie den Internationalen Währungsfonds und die Weltbank in New York als mögliche Ziele eines Al-Kaida-Terroranschlags. Der Dax gibt daher bis zum Mittag mehr als ein Prozent auf rund 3850 Punkte nach. Die scheinbare Panik, die heute im Deutschen Aktienindex gespielt wird steckt die Anleger an der Euwax heute kaum an.

Die Abschläge im Dax werden genutzt, um auf eine kräftige Gegenbewegung nach oben zu spekulieren. Das gilt zumindest für die beliebten Knock-out-Produkte, bei den klassischen Optionsscheinen sind gegen Mittag mit einem leichten Überhang Verkaufsoptionsscheine stärker gefragt als Kaufoptionsscheine.

Insgesamt ist der Handel an der Euwax aber ruhig. Stärkere Käufe sind lediglich bei Knock-out-Puts auf das Rohöl zu verzeichnen, das heute Nacht erneut auf ein neues Rekordhoch gestiegen ist. Die Preise für die Nordseesorte Brent geben im frühen europäischen Handel indes wieder leicht nach.

Im Vorfeld der für Mittwoch erwarteten Quartalsergebnisse von BASF gibt die Aktie heute leicht nach. Gleichzeitig werden Knock-out-Puts auf BASF geordert. Bei Epcos, die bereits morgen die Ergebnisse für ihr drittes Quartal vorlegen werden, setzen die Anleger indes auf steigende Kurse. Das Ganze steht ein wenig im Widerspruch zum Handel in der Aktie, denn Epcos gibt heute knapp 2,5 Prozent ab. Analysten zeigen sich zwar zuversichtlich, dass Epcos im dritten Quartal einen Umsatz- und Gewinnsprung erzielte. Bei der Vorlage der Zahlen wird es aber eher darauf ankommen, ob der Elektronikkomponentenhersteller angesichts der Preisschlacht im Handygeschäft womöglich verhaltener in die Zukunft blicken wird.

Zu den Dauerbrennern der vergangenen Wochen an der Euwax zählt zweifellos die Aktie des russischen Ölkonzerns Yukos. Yukos legt heute abermals rund fünf Prozent auf etwa 14,40 Euro zu, nachdem das Unternehmen am vergangenen Freitag einen einmonatigen Zahlungsaufschub für seine rund 3,4 Milliarden Euro schwere Steuerschuld erwirkte. Zudem bietet sich nun Kanadas ehemaliger Premierminister Jean Chretien als Mittler zwischen den Yukos-Aktionären und der russischen Regierung an. Kaufoptionsscheine auf Yukos bleiben vor diesem Hintergrund daher weiter gefragt.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Put3800-?15. Sep 04A0CLGMmehr Käufer
Dax / Call4000-?20. Dez 04950013ausgeglichen
Yukos / Call40-14. Dez 05DB0BHAmehr Käufer
ATX / Call1900-

17. Feb 06

953475mehr Käufer

Epcos

/ Call


14-15. Dez 04BNP06Qmehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%