Euwax-Trends am Mittag
Zwei Prozent Kursgewinn für Telekom

Laut einem Bericht des Manager-Magazins drängt der US-Finanzinvestor Blackstone auf die Ablösung von Telekom-Vorstandschef Kai Uwe Ricke. Er sei laut Auffassung von Blackstone nicht in der Lage den Aktienkurs des Unternehmens wieder nach oben zu bringen.

Die Aktie der Deutschen Telekom notierte am Donnerstag an der Spitze der Dax-Gewinner. An der Euwax wurden bei mehr als zwei Prozent Kursgewinn in der Aktie Calls auf die Deutsche Telekom verkauft.

Am Tag nach der Entscheidung der US-Notenbank, ihren Leitzins unverändert zu belassen, startetet der Dax mit Verlusten in den Handel. Bis zum Mittag erholte sich der Dax jedoch und erreichte die Pluszone. In der Spitze stieg der Dax auf rund 5 980 Punkte. Am Nachmittag werden neuerliche Konjunkturdaten aus USA erwartet, die den Handel mitbestimmen wird. Dazu zählen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Frühindikatoren und der Konjunkturindex der Notenbank Philadelphia (Philifed-Index). Im Vorfeld dieser Zahlen zeigten sich die Anleger im Handelssegment Euwax der Börse Stuttgart am Morgen noch zuversichtlich für eine Erholung im Index und orderten überwiegend Calls auf den Dax. Zu diesem Zeitpunkt notierte der Dax noch im Minus. Mit dem Erreichen der Pluszone drehten die Anleger an der Euwax ihre Positionen jedoch zunehmend um, so dass gegen Mittag Puts verstärkt gekauft wurden.

Der Euro hat am Donnerstag deutlich zugelegt. Die Gemeinschaftswährung kletterte auf Kurse von rund 1,2720 Dollar nach zuletzt 1,2690 Dollar in New York. Die Währung reagiert damit, die Entscheidung der US-Notenbank die Zinsen unverändert bei 5,25 Prozent zu belassen. Zum Yen sank der Dollar ebenfalls und zwar auf 117,10 Yen von 117,40 Yen. Im Handelssegment Euwax kam es daher am Morgen zu einigen Reaktionen in Derivaten auf diese Währungspaare. Dabei kam es zu Gewinnmitnahmen in Calls auf den Euro, während beim Währungspaar Dollar/Yen von einer weiteren Abwertung des Yen zum Dollar ausgegangen wird.

An der Spitze der Verlierer im Dax stand am Morgen die Aktie des Energieversorgers E.on, die um mehr als 1,5 Prozent auf 98,60 Euro fiel. Damit kann die Aktie nicht von der Anhebung des Kursziels auf 120 Euro durch die Analysten von ING profitieren. An der Euwax waren Calls auf E.ON am Morgen dennoch gesucht.

Euwax Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand: 13.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax/ Call5 800-12. Dez 06CG2KPA

mehr Verkäufer

Dax / Put5 900-18. Okt 06CG18V Lmehr Käufer
Bayer / Call43-19. Sep 07CM7043mehr Käufer
Dt. Telekom / Call15-13. Jun 07CB8200mehr Verkäufer
Commerzbank / Call30-14. Mrz 07CZ6538mehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%