Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Die alte Börsenregel „The trend is your friend“ greifen Investoren heute auf und setzen auf einen weiterhin festen Japanischen Yen. Bei Optionsscheinen und Hebelzertifikaten auf einen steigenden Euro zum Dollar wurden dagegen Stopp-loss-Orders ausgelöst, was bei diesen Papieren zu einem Verkäuferüberhang führte.

Gewinnmitnahmen von Devisenhändlern führten, nach der in den letzten Wochen starken Performance des Euro, heute zu leicht schwächeren Notierungen der europäischen Gemeinschaftswährung. Daraufhin konnte der Dax zulegen.
Diese Aufwärtsbewegung führt zu Gewinnmitnahmen bei Kaufoptionsscheinen und Zertifikaten auf den Dax. Andererseits setzen Anleger mit Knock-out-Verkaufsoptionsscheinen und Hebelzertifikaten auf einen kurzfristigen Rückgang des Deutschen Aktienindex.

Die alte Börsenregel "The trend is your friend" greifen Investoren heute auf und setzen auf einen weiterhin festen Japanischen Yen. Man wählt sich dafür vorwiegend Verkaufsoptionsscheine (Puts) auf den Euro zum Yen, setzt also auf einen im Vergleich zum Yen schwächer laufenden Euro.

Bei Optionsscheinen und Hebelzertifikaten auf einen steigenden Euro zum Dollar wurden dagegen Stopp-loss-Orders ausgelöst, was bei diesen Papieren zu einem Verkäuferüberhang führte.

Zuversichtlich zeigen sich die Investoren weiterhin beim Thema Goldpreis. Experten sagen einen Anstieg über die 400 US-Dollar-Marke hinaus. Und viele Anleger teilen diese Ansicht und kaufen vorwiegend Gold-Hebelzertifikate.

EUWAX Trends - Zertifikate (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Mini Long3.136SL 3.230?Open End891122ausgeglichen
Dax / Mini Short3.619SL 3.510?Open End329969mehr Käufer
TecDax / Index0-?Open End831999mehr Käufer
EUR/USD / Bull1,12Barr. 1,12$


22. Mrz 04267882mehr Verkäufer
Gold / Mini Long324SL 340$Open End237712mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%