Fonds + ETF
Euwax-Trends am Mittag

Rund eine Stunde später als angekündigt meldet Nokia um 12 Uhr Mittags sein Ergebnis für das dritte Quartal 2003. Entgegen den Erwartungen der Anleger an der Euwax, reagiert die Nokia-Aktie auf das Quartalsergebnis zunächst mit deutlichen Verlusten, kann sich inzwischen jedoch erholen. Der anfängliche Kursrutsch sorgte bei den Anlegern an der Euwax zunächst für Verunsicherung.

Rund eine Stunde später als angekündigt meldet Nokia um 12 Uhr Mittags sein Ergebnis für das dritte Quartal 2003. Der Umsatz im Zeitraum Juli bis September lag am oberen Ende der Erwartungen, während der Gewinn je Aktie mit 01,8 Euro einen Cent über den Analysten-Prognosen liegt. Für das laufende vierte Quartal rechnet Nokia mit einem stagnierenden bis leicht steigenden Handyabsatz, erhöht aber insgesamt die Prognosen für den weltweiten Handyabsatz. Entgegen den Erwartungen der Anleger an der Euwax, reagiert die Nokia-Aktie auf das Quartalsergebnis zunächst mit deutlichen Verlusten, kann sich inzwischen jedoch erholen. Der anfängliche Kursrutsch sorgte bei den Anlegern an der Euwax zunächst für Verunsicherung. Denn wie bereits gestern, so kauften viele Anleger an der Euwax auch heute im Vorfeld dieser Zahlen weiter Calls auf die Nokia-Aktie. Nicht wenige verkauften nun per Stopp-Loss ihre Scheine, während andere nachkauften.

Der Kursrutsch der Nokias drückte auch auf den Gesamtmarkt. So gab auch der Dax zunächst einen Großeil seiner bis Mittag erreichten Gewinne wieder ab und lief damit in die Richtung, auf die die Anleger an der Euwax spekulieren. Obwohl sich der Dax inzwischen weder erholt, bleiben die Anleger an der Euwax vorerst skeptisch und kaufen weiter Puts auf den Index, während bei den Calls ein sehr deutlicher Verkäuferüberhang besteht.

Vorbörslich hatte heute bereits der Walldorfer Softwarekonzern SAP seineErgebniszahlen für die vergangenen drei Monate veröffentlicht. Demnach konnte das Unternehmen auch beim Gewinn die Erwartungen der Analysten übertreffen und schraubt nun seine Renditeerwartungen für dieses Jahr nach oben. Die Aktie kann trotz des erfreulichen Ergebnisses heute nicht weiter zulegen, nachdem sie bereits in der vergangenen Woche bei bekannt werden der Lizenzverkäufe im dritten Quartal um mehr als 13 Prozent stieg. Die Anleger an der Euwax hatten sich darauf hin keine Kursphantasie von den weiteren Quartalsergebnissen der Walldorfer versprochen und überwiegend auf eine Konsolidierung für heute spekuliert. Zwar ist SAP heute der größte Verlierer im Dax, von einer Konsolidierung kann angesichts von knapp einem Prozent Minus allerdings nicht die Rede sein. Dennoch spekulieren die Anleger an der Euwax weiter auf fallende Kurse bei dem Softwarekonzern.

Erneut unter die Marke von 1,16 Dollar ist heute morgen der Euro getaucht. Damit deutet sich an, dass der Dollar gegenüber dem Euro weiter an Stärke gewinnt. Vor diesem Hintergrund steigt erneut die Unsicherheit bei den Anlegern in Euro-Calls. Gerade die Besitzer von Knock-out-Calls mit Basispreisen bei 1,15 Dollar bekommen nun kalte Füße und verkaufen ihre Scheine.

Ein weiteres Top-Thema bei den Optionsscheinen ist heute die japanische Softbank. Nachdem bekannt wurde, dass die Investmentbank Goldman-Sachs an Softbank beteiligt hat, zog die Aktie um mehr als 17 Prozent an. Mit Puts spekulieren die Anleger nun auf eine Gegenbewegung.

EUWAX Trends - Plain-Vanilla-Optionsscheine (Stand 12:00 Uhr)

Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Put3400-?22. Dez 03668379mehr Käufer
Dax / Call3600-?22. Dez 03668178mehr Verkäufer

Nokia

/ Call
15-18. Jun 04667495mehr Käufer
Hypovereinsbank / Call20-


17. Dez 03148125mehr Käufer

Softbank

/ Put
4500-Y18. Jun 04817341mehr Käufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%