Euwax-Trends am Morgen
Anleger stellen Long-Positionen auf Nikkei-Index glatt

Der Dax startete mit deutlichen Abschlägen in die neue Börsenwoche. Auslöser hierfür waren die massiven Kursverluste an den asiatischen Börsen. Die Derivateanleger zeigten sich zunächst stark verunsichert. Bei Produkten auf den Dax gab es vorerst keinen klaren Trend.

Nach einem deutlichen Anstieg des Japanischen Yen verkauften Börsianer in Japan vor allem Aktien exportorientierter Unternehmen. Der Nikkei-225-Index schloss bei 16 642 Punkten mit 575 Zählern oder 3,34 Prozent im Minus. Dies war der größte prozentuale Tagesverlust seit neun Monaten. Am Handelssegment Euwax stellten viele Anleger ihre Long-Positionen glatt. Der Euro notierte am Morgen zum Yen bei 151,30. Zum Anfang der vergangenen Woche hatte der Kurs noch bei 159 Yen, am Freitag im Bereich von 154 Yen gelegen.

Der Silberpreis gab ebenfalls weiter nach. Nachdem die Notierung zu Beginn der vergangenen Woche noch im Bereich von 14,50 US-Dollar gelegen hatte, kostete die Feinunze Silber am heutigen Morgen 12,65 US-Dollar. Durch die Abschläge kamen viele Stop-loss-Orders zur Ausführung.

Skeptisch sind die Anleger nun augenscheinlich auch bei dem Gedanken an die Börseneröffnung in den USA. Zu Verkäufen kam es vor allem bei einem möglicherweise vom Knock-out bedrohten Long-Zertifikat. Der Nasdaq-100-Index schloss am vergangenen Freitag bei 1 726 Punkten.

Euwax Trends - Knock-out-Produkte (10.00 Uhr)
Basiswert / TypBasispreisK.O.Wg.LaufzeitWKNBemerkungen
Dax / Turbo Bear6 7256 72513. Apr 07CG1626ausgeglichen
Dax / Mini Long6 2866 360endlosAA0CYQausgeglichen
Silber / Mini Long11,28


11,9$endlosGS3MJMmehr Verkäufer

Nasdaq

100 / Turbo Long
1 644,60


1 694


$endlosSG0HR5mehr Verkäufer
Nikkei 225 / Mini Long14 739


15 170JPYendlosABN9TZmehr Verkäufer

Die Stuttgarter Terminbörse Euwax ist Marktführerin beim Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%