Hohe Mittelabflüsse
Umbau der Deka schreitet voran

Die Fondsgesellschaft will mit einer Vermietungsoffensive die Rendite ihrer Immobilienfonds verbessern.

rrl FRANKFURT. Der Umbau der Deka Immobilien Investment GmbH kommt planmäßig voran. Am Freitag stellte Reinhardt Gennies, Chef der Deka Immo Invest, vor der Presse in Frankfurt heraus, dass inzwischen jeder der drei Publikumsfonds von einem eigenen Management-Team geleitet wird, das allein über Käufe und Verkäufe entscheidet. Nun soll eine "Vermietungsoffensive", die Übernahme ehemals ausgelagerter Dienstleistungen - etwa im Bereich Gebäudemanagement - sowie Objektverkäufe sollen die Rendite insbesondere des Sorgenkindes Deka-Immobilienfonds verbessern. Auf das Rating der Fonds und des Managements der Investmentgesellschaft haben diese Maßnahmen jedoch noch keinen Einfluss.

Hohe Mittelabflüsse seit Herbst 2004, verursacht durch notwendige Abschreibungen auf das Immobilienvermögen, sowie die Verwicklung eines Geschäftsführungsmitglieds in den Frankfurter Immobilienskandal hatten Stützungsmaßnahmen durch die Muttergesellschaft Deka Bank notwendig gemacht. Jetzt garantiert die Bank für diesen auf Deutschland fokussierten Fonds eine Rendite von zwei Prozent für das Ende September abgelaufene Geschäftsjahr 2005 - was sie 60 Mill. Euro kostete - sowie für das laufende Geschäftsjahr.

Um den Deka-Immobilienfonds weiter zu sanieren, sollen 50 Objekte im Gesamtwert von 1,2 Mrd. Euro verkauft werden.

Dabei will Gennies das "zinsgetriebene hohe Preisniveau in Europa" für Veräußerungen im Ausland nutzen, um den Fonds noch eindeutiger als Deutschland-Fonds zu positionieren. Zudem soll sich der Fonds von kleineren Objekten trennen. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden Immobilien im Wert von 1,4 Mrd. Euro veräußert wurden. Gennies bekräftigte aber: "Wir müssen keine Immobilien verkaufen, damit die Deka Bank ihre Anteilsbestände reduzieren kann."

Seite 1:

Umbau der Deka schreitet voran

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%