Immoselect
Axa-Immobilienfonds macht erneut dicht

Nur zwei Tage nachdem Aberdeen Immobilien den offenen Immobilienfonds Degi International erneut geschlossen hat, setzt auch die Axa die Anteilsrücknahme für den Axa Immoselect aus. Nun hofft die Branche, dass Panikreaktionen der Anleger ausbleiben.
  • 0

DÜSSELDORF. In der Zeit seit der Wiederaufnahme der Anteilsrücknahme am 28. August seien 935 Mio. Euro aus dem Fonds abgezogen worden, teilt Axa mit. Dem Fonds drohte damit ein Liquiditätsengpass.

Der Axa Immoselect war einer von zwölf offenen Immobilienfonds, die Ende Oktober 2008 den Tausch Anteile gegen Geld einstellten, nachdem ihnen Anleger in Scharen wegliefen. Zeitweise waren 40 Prozent der rund 80 Mrd. Euro Anlegergeld in diesen Immobilienfonds blockiert. Seitdem öffneten acht der zwölf Fonds.

Axa deutete an, dass die erneute Schließung des Degi International die Entscheidung beeinflusste. "Wir erwarten in absehbarer Zeit keine Beruhigung", sagte Achim Gräfen, Geschäftsführer von Axa Investment Managers Deutschland. Allerdings verlor der Axa-Fonds bereits vor der Degi-Schließung im September viele Anleger. Er zahlte damals 694 Mio. Euro an Anleger (siehe Grafik) aus.

Der Axa-Fonds sei schon lange knapp an der Liquiditätsgrenze gewesen und habe einen hohen Anteil institutioneller Gelder, sagte Sonja Knorr, Fondsanalystin der Ratingagentur Scope. Wenn Institutionelle Geld abziehen, kann ein Fonds wegen der hohen Summen schnell in Liquiditätsnöte kommen.

Branche hofft, dass Panikreaktionen der Anleger ausbleiben

Wegen der besonderen Umstände bei beiden Fonds hofft die Branche, dass es nicht wie im vergangenen Herbst zu Panikreaktionen der Anleger kommt. Die Degi-Fonds leiden darunter, dass ihnen der Vertrieb nach dem Verkauf an Aberdeen und der Veräußerung der früheren Mutter Dresdner Bank an die Commerzbank weggebrochen ist.

Andere, die in diesem Jahr ihre Fonds wiedereröffneten, zerstreuen Befürchtungen, ihre Fonds könnte das gleiche Schicksal ereilen. "Wir sind wegen der Mittelzuflüsse im Oktober über dem Berg", sagte ein Kanam-Sprecher zum Kanam Grundinvest. Der Fonds habe im Oktober 70 Mio. Euro Mittelzufluss gehabt und der Zufluss halte im November an.

Ebenfalls im Plus ist Credit Suisse (CS). "Der CS Euroreal ist stabil und verzeichnet deutliche Mittelzuflüsse", sagte Dirk Meiwirth, bei CS für Immobilienprodukte zuständig. Optimistischer als noch vor zwei Tagen heißt es bei TMW Pramerica: "Wir öffnen den Weltfonds im vierten Quartal 2009." Der Fonds nimmt seit Ende Oktober 2008 keine Anteile zurück.

Kommentare zu " Immoselect: Axa-Immobilienfonds macht erneut dicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%