In Bewegung
Biotechnologie-Fonds trotzen der Krise

Takeda übernimmt Millennium, GSK kauft Sirtris, Invitrogen kündigt die Übernahme von Applied Biosystems an - im Biotechnologie-Sektor war im ersten Halbjahr 2008 richtig Bewegung. Davon haben entsprechend ausgerichtete Branchenfonds profitiert.

HAMBURG. Beispiel Pictet Biotech: Während der MSCI Weltaktienindex in den vergangenen zwölf Monaten 22 Prozent an Wert verloren hat, büßte der älteste und größte Biotech-Fonds gerade einmal sechs Prozent ein. Die gegen Kursschwankungen des US-Dollars abgesicherte Euro-Tranche gewann sogar neun Prozent an Wert.

"Die jüngsten Akquisitionen mit signifikanten Prämien haben unsere Einschätzung bestärkt, dass die derzeitigen Bewertungen im Biotech-Sektor überaus attraktiv sind", sagt Fondsberater Michael Sjöström von Sectoral Asset Management. "Biotech-Firmen machen erst sieben Prozent des weltweiten Gesundheitssektors aus. Doch bereits jedes zweite neu zugelassene Arzneimittel stammt aus der innovativen Biotech-Industrie", so Sjöström weiter. Er traut dem High-Tech-Sektor auch künftig...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%