Indexfonds
Blackrock hält ETFs für riskant

ETFs sind zuletzt in die Kritik geraten. Nun fordert auch der Vermögensverwalter Blackrock größere Transparenz. Das Erstaunliche daran: Blackrock ist der weltgrößte Anbieter von ETFs.

FrankfurtIn der Debatte um mögliche Risiken von börsennotierten Indexfonds (ETFs) hat der US-Anbieter Blackrock eigene Vorschläge zur Regulierung vorgelegt. Der unter der Marke iShares am ETF-Markt auftretende Vermögensverwalter räumte ein, dass durch die zunehmende Komplexität der Produkte neue Risiken entstehen können.

„Die Branche hat hier noch viel Aufholarbeit zu leisten und sollte neue Regulierungen entwickeln, die auf größere Transparenz abzielen und eine Antwort auf die raschen Veränderungen im ETF-Markt bieten“, forderte der weltgrößte Anbieter von ETFs am Mittwoch.

In den vergangenen Monaten hat die Kritik an ETFs deutlich zugenommen. Unter anderem haben die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%