Kapitalabflüsse
Kein Vertrauen in Genfer Dach-Hedge-Fonds

Die Genfer Dach-HedgeFonds haben die Gunst der Investoren noch nicht zurückgewonnen. Die Anlageverluste und der Vertrauensschaden durch das Schneeballsystem des Anlagebetrügers Bernard Madoff haben im Juli zu enormen Kapitalabflüssen geführt. Die Fonds steuern auf ein neues Rekordtief zu.

GENF. Anleger zogen insgesamt 2 Mrd. Dollar ab, gegenüber 500 Mio. Dollar im Juni, zeigen Daten von Eurekahedge Pte. Seit Ende 2007 ist das Anlagevolumen der in Genf ansässigen Dach-Hedge-Fonds um 74 Prozent auf 14,2 Mrd. Dollar gesunken.

Die Abflüsse bei den Genfer Dach-Hedge-Fonds waren viermal höher als der weltweite Durchschnitt für diesen Monat. Nach den durch Madoff verursachten Verlusten gelang es den Genfer Banken nicht, das Vertrauen der Anleger wiederzugewinnen. Während einzelne Hedge-Fonds nach ihrem schlechtesten Jahr aller Zeiten wieder Erträge ausweisen und Anleger gewinnen konnten, verloren die Dach-Hedge-Fonds weiter Kunden.

Dach-Hedge-Fonds investieren Kundengelder in ein Portfolio von Hedge-Fonds und erhalten dafür Provisionen. Ziel der Anlagestrategie ist es, Risiken zu streuen. Genf ist seit den 1960er-Jahren ein Standort für Dach-Hedge-Fonds. Die Schweizer Banken halfen dabei, diese Anlageform aufzubauen. "Genf muss sich neu erfinden", sagt Jacob Schmidt, Leiter von Schmidt Research Partners Ltd., einer Beratungsfirma für HedgeFonds-Anlagen in London. "Der Niedergang seit 2007 ist schockierend." Mindestens sechs Genfer Privatbanken, darunter Union Bancaire Privée (UBP) und Optimal Investment Services von Banco Santander, hatten Gelder bei Madoff-Fonds investiert.

Weltweit summierten sich die Kapitalabflüsse bei Dach-HedgeFonds im Juli auf 13,4 Mrd. Dollar oder 3,1 Prozent des gesamten Anlagevolumens. Dies steht im Gegensatz zu einem Zufluss von Anlagekapital in Einzel-Hedge-Fonds von 2,1 Mrd. Dollar, wie Eurekahedge berichtete. In Genf waren die Abflüsse auch deshalb so stark, weil sich der Finanzplatz auf vermögende Privatanleger spezialisiert hat. Diese mussten jedoch teilweise Anlagen auflösen, um Kredite zurückzuzahlen.

Der Eurekahedge Hedge Fund Index, der die Entwicklung von mehr als 2 000 Hedge-Fonds weltweit abbildet, ist im Juli um 2,2 Prozent gestiegen. Das war bereits der fünfte monatliche Anstieg in Folge, damit hat der Index in diesem Jahr 12 Prozent gewonnen. Bloomberg

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%