Leerverkäufe
Hedge-Fonds haben sich verzockt

Zahlreiche Hedge-Fonds haben auf fallende Kurse bei US-Aktien gesetzt. In der Börsenrally der letzten Monate mussten sie hohe Verluste hinnehmen. Jetzt geben sie klein bei. Ein gutes Zeichen für Kleinanleger.

Diese Deals gingen nicht auf. Spekulanten wetteten auf eine schlechte Konjunktur in den USA und starteten Leerverkäufe auf konjunktursensible US-Aktien. Doch die am meisten leerverkauften Titel Amerikas haben - im Vergleich zum breiten Markt – eine Rally hingelegt.

Die zwanzig am meisten leerverkauften Aktien im Standard & Poor's 500 Index haben im Dezember 5,1 Prozent gewonnen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg meldet. Der Leitindex insgesamt verbesserte sich gleichzeitig um lediglich 0,7 Prozent. Die Spanne ist so groß wie seit Januar 2012 nicht mehr.

Unternehmen vom Stahlkonzern U.S. Steel bis hin zum Einzelhändler J.C. Penney verzeichnen teils kräftige Kursgewinne. Aktien von Telekomunternehmen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%