Fonds + ETF
Merrill Lynch emittiert „10% Renditejäger-Zertfikat“

Mit einem neuen Zertifikat der Investmentbank Merrill Lynch können Anleger auch bei sinkenden Aktienkursen nach einer Laufzeit von 18 Monaten eine Rendite von zehn Prozent erzielen. Die Höhe der Auszahlung ist abhängig von der Performance von vier Blue-Chip-Aktien.

Mit einem neuen Zertifikat der Investmentbank Merrill Lynch können Anleger auch bei sinkenden Aktienkursen nach einer Laufzeit von 18 Monaten eine Rendite von zehn Prozent erzielen. Die Höhe der Auszahlung ist abhängig von der Performance von vier Blue-Chip-Aktien.

Wenn keine der Aktien von E.ON, Total, Nokia oder Barclays bis zum Ende der Laufzeit um mehr als 20 Prozent gesunken ist, zahlt Merrill Lynch 110 Prozent des Nominalbetrages an die Besitzer der Zertifikate. Ist mindestens einer der Unternehmenswerte unter 80 Prozent des anfänglichen Wertes gesunken, errechnet sich der Auszahlungsbetrag anhand folgender Formel: 110 Euro x (Schlusspreis/80% des Startpreises). Das bedeutet, dass der Anleger dann mit dem Zertifikat Geld verliert, wenn die Aktie mit der schlechtesten Performance zum Laufzeitende unter einen Wert von 72,73 Prozent des Referenzwertes gesunken ist.

Die Zeichnungsfrist für das "10% Renditejäger-Zertfikat" (WKN: A0FC48 / ISIN: DE000A0FC484) läuft noch bis zum 28. September. Nach der Emission können Anleger das Papier an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart handeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%