Norwegischer Staatsfonds
Ein Vorbild aus dem Norden

PremiumDas Volumen des norwegischen Staatsfonds ist erstmals über die Marke von einer Billion Dollar gestiegen. Was macht den Kapital-Riesen so attraktiv? Und was können private Anleger von ihm lernen?

StockholmEs war wieder einmal ein guter Tag für Yngve Slyngstad. Am Dienstag übersprang das Vermögen des norwegischen Ölfonds erstmals die Marke von einer Billion Dollar, dem Zweieinhalbfachen der jährlichen Wirtschaftsleistung Norwegens. Und dies pünktlich zur Wiederwahl der konservativen Regierung in Oslo. Slyngstad, Chef des größten Staatsfonds der Welt, hat überhaupt viel Grund zur Freude. Denn vor nur wenigen Wochen konnte er erneut einen Rekord für das erste Halbjahr 2017 vermelden. Es war das beste Sechsmonatsergebnis seit Gründung des Fonds 1990. Um enorme 26 Milliarden Dollar ist das Fondsvermögen seit Jahresanfang geklettert.

Solche Erfolge beeindrucken: Anleger schauen auch wegen der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%