Rutschpartie am Rentenmarkt
Activest Total Return verliert an Boden

Eine Rendite über Geldmarktniveau, aber kein Verlustrisiko – dieser Anspruch macht Absolute-Return-Fonds für Anleger attraktiv. Dennoch sind die jüngsten Kursverluste an den Rentenmärkten auch an Fonds dieser Bauart nicht spurlos vorbei gegangen.

HAMBURG. Besonders stark getroffen hat es den Activest Total Return: Der 7,7 Mrd. Euro schwere Publikumsliebling büßte im März 1,64 Prozent ein und ist damit auf Rang sechs seiner Vergleichskategorie abgerutscht.

Activest-Manager Gerd Rendenbach führt das vergleichsweise schlechte Ergebnis vor allem darauf zurück, dass er die mittlere Kapitalbindungsdauer (Duration) seines Portfolios zu früh erhöht hat und der Fonds somit stärker von den steigenden Zinsen betroffen war. Hinzu kamen die Währungsverluste der Konvergenzstaaten gegenüber dem Euro. „Bei gleichzeitigen Verlusten in mehreren Anlageklassen kann es auch auf Portfolioebene zu Verlusten kommen“, sagt Rendenbach. Obwohl sein Fonds seit Januar lediglich ein Plus von 0,5 Prozent erzielt hat, strebt der Activest-Manager auch im laufenden Jahr eine Rendite von 200 Basispunkten über dem Sechs-Monats-Geldmarktzins Euribor an.

Rendenbach investiert neben Staatsanleihen auch in Unternehmens-, Schwellenländer- und Wandelanleihen; die Aktienquote darf bis zu zehn Prozent betragen. Aktuell setzt er jedoch gar nicht auf diesen Bereich: „Der Aktienmarkt wird durch die höheren Zinsen belastet, weshalb weitere Steigerungen eher unwahrscheinlich sind“, erläutert er seine defensive Ausrichtung.

Viel offensiver ist der Uniqa Total Return ausgerichtet: Die Aktienquote des von der österreichischen Uniqa Finanz-Service GmbH gemanagten Fonds kann zwischen null und 100 Prozent schwanken; derzeit liegt sie bei 44 Prozent. Der Fonds investiert ausschließlich in europäische Aktien und Anleihen mit hoher Bonität. Dies spiegelt sich auch in der Performance wider: Als einer der wenigen Fonds seiner Vergleichsgruppe legte er im März um 1,15 Prozent zu; seit Jahresbeginn erzielte er ein Plus von über sieben Prozent.

„Die hohe Aktiengewichtung hat dem Uniqa Total Return seit Jahresbeginn zu einer sehr guten Performance verholfen", erläutert Wolfgang Kaiser von der Münchner Analysegesellschaft Fondsconsult. Sollte sich das Blatt an den Aktienmärkten wenden, werde sich das auch auf die Fondsperformance auswirken. „Bei schwächeren Aktienmärkten wird das Portfolio konservativ in Staatsanleihen und Cash investiert, während der Activest Total Return über mehr Anlagealternativen verfügt“, so Kaiser. Trotz der leichten Verluste der vergangenen Wochen rät er sicherheitsorientierten Anlegern daher zum Kauf des Activest-Fonds: „Der Fonds überzeugt durch seine Flexibilität und ein effizientes Risikomanagement.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%