Spezielle Beimischungen sollen Wertentwicklungen retten
Manager der Geldmarktfonds kämpfen gegen fallende Renditen

Die Situation am Anleihemarkt ist unübersichtlich. Etliche Experten gehen zumindest davon aus, dass sich dort - wie im Jahr 2000 bei Aktien - eine Blase gebildet hat, die bald platzen wird.

HB/Dow Jones FRANKFURT/M. Von daher haben Geldmarktfonds, die noch dazu in die Heimatwährung Euro investieren, einen Vorteil: Sie sind sicher. Denn Kursverluste drohen vor allem bei Anleihen mit langen Laufzeiten, während Geldmarktfonds in der Regel nur in Geldmarktpapiere mit einer Restlaufzeit von bis zu zwölf Monaten investieren.

Die Sicherheit hat aber derzeit ihren Preis. Auf Grund der niedrigen Leitzinsen fallen die Wertzuwächse bescheiden aus. So erzielten die 120 ausgewerteten Euroland-Geldmarktfonds in zwölf Monaten nur einen durchschnittlichen Wertgewinn von 1,70%. Auf Sicht von drei Jahren fällt der Anstieg mit 2,35 Prozent etwas höher aus.

Mit einem Plus von 2,45 Prozent binnen Jahresfrist schnitt der zweitplatzierte BL-Short Term Euro T der Banque de Luxembourg gut ab. Der Fonds investiert hauptsächlich in festverzinsliche Wertpapiere in Euro mit einer Restlaufzeit unter zwölf Monaten sowie in Titel mit einer variablen Verzinsung. „Das Investmentportfolio ist breit gefächert und umfasst nur erstklassige Schuldner aus Europa und Nordamerika“, erläutert Fondsmanager Théo Meder. Im vergangenen Jahr profitierte der Fonds laut Meder vom Rückgang der Renditevorsprünge der Bonds aus den Bereichen Industrie und Finanzen gegenüber Staatsanleihen. Nach der starken Verringerung dieser Vorsprünge baute Meder Positionen ab.

Seite 1:

Manager der Geldmarktfonds kämpfen gegen fallende Renditen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%