Fonds + ETF
Umsatz mit Zertifikaten geht im April leicht zurück

Die Emittenten von Zertifikaten haben im April im Handel weniger Umsatz erzielt als im Vormonat. Das geht aus der aktuellen Statistik des Derivate Forums hervor, in dem fünf große Emittenten zusammengeschlossen sind.

drz FRANKFURT/M. Die fünf Banken (Deutsche Bank, DZ BANK, HypoVereinsbank, Sal. Oppenheim, WestLB) erzielten im April einen Handelsumsatz von 3,8 Mrd. Euro, ein Rückgang um vier Prozent gegenüber März. Gleichzeitig stieg aber das ausstehende Volumen an Zertifikaten leicht um 1,2 Prozent auf 32 Mrd. Euro. In den Preisen von März gerechnet wuchs der Markt sogar um drei Prozent.

In den Depots der Investoren liegen zum überwiegenden Teil Anlageprodukte, wie Index- Discount- oder Garantiezertifikate. Sie erreichen einen Marktanteil von 99,3 Prozent. Hebelprodukte, zu denen nach Definition der Stuttgarter Derivatebörse Euwax Optionsscheine, Knock out- und exotische Produkte zählen, machen mit weniger als einem Prozent Marktanteil nur einen Bruchteil des Geschäfts aus.

Da andere Emittenten keine Daten zu Umsatz und ausstehendem Volumen veröffentlichen, lässt sich die Größe des gesamten Zertifikate-Marktes nur schätzen. Experten der European Business School (EBS) erheben die Zahlen für die Mitglieder des Derivate Forums monatlich. Geht man von einem Marktanteil der Forumsmitglieder von rund 50 Prozent aus, so hat der Gesamtmarkt in Deutschland ein Volumen von 53 bis 58 Mrd. Euro an ausstehenden Zertifikaten.

Mehr Informationen zum Derivate Forum: »http://www.derivate-forum.de

Die Studie im Internet: »http://www.derivate-forum.de/FILES/MV_2005-04.pdf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%