Unterschiedliche Schwerpunkte
Bei Euro-Rentenfonds dominieren Spezialitäten

Der OP Extra Bond von Fondmanagerin Carmen Daub gehört zu den Fonds mit den besten Bewertungen. Dies resultiert nach eigenen Angaben auf dem Schwerpunkt - Anleihen in Konvergenzländern. Der Spitzenplatz gehört jedoch dem FT ABS PLus und einer ganz anderen Strategie.

HAMBURG. Der OP Extra Bond Euro gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Rentenfonds mit Schwerpunkt auf Euro-Anleihen. Dafür wurde Fondsmanagerin Carmen Daub erst kürzlich mit mehreren Awards der Ratingagentur Lipper ausgezeichnet, auch die Analysegesellschaft Feri Rating & Research bewertet den Fonds mit der Bestnote "A". Die jüngste Feri-Auswertung unter 244 Euro-Rentenfonds bestätigt das positive Bild: In den vergangenen zwölf Monaten erzielte der OP Extra Bond Euro ein Plus von 1,95 Prozent (siehe Tabelle).

Angesichts der schwierigen Marktlage ist das ein respektables Ergebnis, im Durchschnitt lagen die Produkte dieser Kategorie mit 0,33 Prozent im Minus. Dass ihr Fonds in den Ranglisten zumeist ganz vorn mitmischt, führt Daub unter anderem auf den Anlageschwerpunkt zurück: Sie investiert nicht nur in auf Euro lautende Anleihen aus aller Herren Länder, sondern auch in gegen den Euro abgesicherte Dollar-Anleihen von Konvergenzländern. Diese weisen gegenüber Papieren aus der Euro-Zone in aller Regel einen Renditevorsprung auf.

"Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf Papieren von Ländern, deren Rating stabil bleibt oder angehoben wird", sagt Daub und nennt Panama, die Türkei und Vietnam als Kandidaten für eine Rating-Verbesserung. Daneben beurteilt sie auch Papiere aus Peru, Brasilien und Russland als aussichtsreich. Aktuell hält Daub drei Viertel des Fondsvermögens in Papieren aus Schwellenländern, 41 Prozent davon aus Osteuropa. Lediglich das verbleibende Viertel ist in Staatsanleihen aus der Euro-Zone angelegt.

Seite 1:

Bei Euro-Rentenfonds dominieren Spezialitäten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%