Premium Vanessa Selbst wechselt zu Bridgewater Vom Pokertisch an die Wall Street

Vanessa Ernst, eine der besten Pokerspielerinnen der Welt, wurde vom weltgrößten Hedgefonds Bridgewater Associates abgeworben. Ganz aufgeben will sie die Zockerei aber nicht.
An ihren Wetten verdient künftig der Hedgefonds Bridgewater Associates. Quelle: Getty Images
Vanessa Selbst

An ihren Wetten verdient künftig der Hedgefonds Bridgewater Associates.

(Foto: Getty Images)

Sie ist eine der wenigen Frauen, die Millionen mit Pokerspielen verdienen. Nun versucht Vanessa Selbst ihr Glück an der Wall Street. Die 33-Jährige wurde vom weltgrößten Hedgefonds, Bridgewater Associates, angeworben, wie der Finanzdienstleister Bloomberg berichtet. In einem Facebook-Post Ende Dezember hatte sie zunächst nur mitgeteilt, dass sie ihre Pokerkarriere beendet, um für einen nicht weiter spezifizierten Hedgefonds zu arbeiten. Es gebe viele Parallelen zwischen den beiden Welten, erklärte sie bereits 2013 in einem Interview mit Bloomberg. „Man braucht die Einstellung eines Halsabschneiders, wenn man am Pokertisch Erfolg haben will. Gleiches gilt für die Wall Street“, sagte sie.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%