Vermögensverwalter setzen auf Übernahmen und Zusammenschlüsse
Biotechnologie-Fonds profitieren von Fusionen

Nur ein einziger Branchenfonds unter der zehn größten in Deutschland konnte seinen Anteilseignern auf Jahressicht eine positive Rendite bescheren. Alle anderen Fonds in der Vergleichsgruppe verloren an Wert. Bis zu 58 Prozent Verlust mussten die Investoren mit Branchenfonds hinnehmen. Einzig der auf die Biotechnologie-Branche ausgerichtete Pictet-Fonds legte in den vergangenen zwölf Monaten knapp fünf Prozent zu

FRANKFURT. Die Aktien der Biotech-Branche profitieren derzeit vor allem von zahlreichen Übernahmen und Fusionen. Ein prominentes Beispiel ist die geplante Übernahme des US-Pharmakonzerns Schering-Plough durch seinen Konkurrenten Merck. Rund 41 Mrd. Dollar will Merck für den kleineren Rivalen zahlen. Prompt sprang die Schering-Plough-Aktie in einer ersten Reaktion um 32 Prozent in die Höhe und notierte in Frankfurt zwischenzeitlich auf einem Zwölf-Monats-Hoch von über 16 Euro. "Die Performance des Biotech-Sektor wird auch 2009 über dem Aktien-Gesamtmarkt liegen", sagt Michael Sjöström von Pictet. "Die Geschäftsergebnisse in den vergangenen Quartalen sind ein Indiz dafür, dass die Biotech-Industrie unabhängig vom restlichen Wirtschaftskreislauf wächst." So legen Pharmakonzerne ihre Forschungsprojekte vergleichsweise langfristiger als Unternehmen in anderen Branchen an.

Auf einen vergleichsweise kurzfristigen Gewinn setzt derzeit der Fondsmanager des JPM Global Natural Resources Fonds. Das Papier verlor zwar auf Jahressicht knapp 58 Prozent an Wert, konnte jedoch im vergangenen Januar 2009 bereits rund zwölf Prozent zulegen. Performancetreiber waren die zahlreichen Goldminenaktien. Und auch der Goldpreis stieg in den ersten vier Wochen des Jahres um knapp sechs Prozent. "Die Aktien entwickelten sich jedoch noch besser als ihre jeweiligen Rohstoffe", sagt der Fondsmanager von JP Morgan, Ian Henderson. "Und dabei legten die Aktienkurse kleiner und mittlerer Unternehmen stärker zu als die der großen Rohstoffkonzerne."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%