Wende bei Aktienprodukten
Fonds in Europa bleiben auf der Strecke

Im Juni haben Anleger aus allen wichtigen Fondsgruppen mehr als 50 Milliarden Euro abgezogen. Experten erwarten allerdings eine Wende bei den Aktienprodukten.

FRANKFURT. Anleger haben im Juni von den europäischen Fondsmärkten laut Lipper Feri netto Kapital in Höhe von 51,4 Mrd. Euro abgezogen. Das ist nach den Ergebnissen des Londoner Fondsdatenanbieters der Monat mit dem zweithöchsten Kapitalabfluss. Nur im vergangenen August lag er mit 69,5 Mrd. Euro noch darüber. Im Mai waren den Märkten nach Angaben von Lipper Feri noch knapp 16,5 Mrd. Euro zugeflossen.

Im Juni zogen Anleger aus allen wichtigen Fondsgruppen Geld ab. Aktienportfolios stehen mit Rückgaben von fast 12,8 Mrd. Euro zu Buche, nachdem im Mai noch ein kleiner Zufluss gemessen worden war. Lipper-Feri-Leiterin Diana Mackay schöpft jedoch Hoffnung. Messlatte ist für sie der Januar, der letzte Monat mit einem noch schlechteren Absatzergebnis in diesem Segment. Zu Jahresbeginn hatten Anleger wegen der fallenden Kurse Aktienfonds im Gegenwert von 55,7 Mrd. Euro zurückgegeben. Mackay folgert: "Im Vergleich der beiden miserablen Aktienmonate Januar und Juni haben die Rückgaben jetzt deutlich nachgelassen, Aktienfondsverkäufe könnten also ihren Tiefpunkt erreicht haben."

Bei Rentenfonds verdoppelten sich die Rückgaben im Vergleich zum Vormonat Mai auf 15,7 Mrd. Euro. Geldmarktfonds verbuchten ein Minus von 18,5 Mrd. Euro, während andere Fondsgruppen kaum eine Rolle spielten. Sowohl Geldmarkt- als auch Rentenfonds leiden zusätzlich unter der Kapitalnot der Banken und damit der Kreditkrise. "Banken animieren ihre Kunden weiterhin zu Einlagen anstatt ihnen Fondskäufe zu empfehlen", sagt Mackay. In dem schlechten Umfeld erzielte die Vermögensverwaltungsfirma Blackrock die höchsten Absätze.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%