Aktienresearch
Die Prüfer stehen auf dem Prüfstand

PremiumDie neuen EU-Preisvorgaben für die Aktienanalysen dürften einen radikalen Wandel des Marktes auslösen: Die Vermögensverwalter, Hedgefonds und andere Investoren sollen ihre Kosten nicht mehr umlegen können.

Frankfurt/LondonEs hat etwas von einer Auktion: Je beliebter ein Analyst der Schweizer Großbank UBS, desto höher der Preis, den die Bank Fondsmanagern für seine Studien und den Zugang zu ihm in Rechnung stellt. Konkurrenten nennen es daher das „Ebay-Modell“, wenn sie über die Preispolitik der UBS für ihr Aktienresearch sprechen.

Es ist eine Reaktion auf einen neuen Vorstoß der Europäischen Union (EU). Vermögensverwalter, Hedgefonds und andere Investoren sollen künftig Aktienanalysen und alle anderen Studien, die sie von Investmentbanken beziehen, separat bezahlen. Bisher finanzieren sie dies über Gebühren, die sie überweisen, wenn sie über die Banken Wertpapiere handeln. Kritikern...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%