Aktionäre im weltweiten Vergleich
Der verschenkte Wohlstand

PremiumDie internationalen Anleger halten fast viermal so viel deutsche Aktien wie die Bundesbürger. Deutsche Aktionäre befinden sich dagegen auf dem Rückzug, denn von den steigenden Aktienkursen profitieren nur wenige.

FrankfurtNirgendwo in Europa ist die Politik der Europäischen Notenbank (EZB) so umstritten wie in Deutschland. Das liegt auch an der Abneigung der Deutschen gegenüber Aktien. Wie die Deutsche Bundesbank in ihrem jüngsten Monatsbericht schreibt, hielten Kleinanleger im vergangenen November rund 250 Milliarden Euro in  Aktien. Dagegen halten sie das Achtfache an Bargeld und Einlagen bei ihren Hausbanken.

Angesichts des Desinteresses an Aktien in Deutschland, aber auch im Rest der Euro-Zone gehen viele Ökonomen davon aus, dass die breite Masse nicht von den Anleihekäufen der EZB profitiert. Anders in den USA: Dort ist der Aktienbesitz breit gestreut. „Deshalb steigt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%