Premium Anlagestratege Johannes Müller „Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn der Markt einbricht“

Johannes Müller, Chefanlagestratege der Deutschen Asset Management, glaubt, dass die Aktienkurse weiter steigen werden. Ein Gespräch über lukrative Märkte, vorsichtige Sparer und Oldtimer als Geldanlage.
„Europa hat Nachholbedarf.“ Quelle: Frank Beer für Handelsblatt
Anlagestratege Johannes Müller

„Europa hat Nachholbedarf.“

(Foto: Frank Beer für Handelsblatt)

Der alte Porsche steht neben dem in die Jahre gekommenen Rolls-Royce, dahinter ein historisches Gefährt aus den 1930er Jahren. Die Deutsche Bank hat zu einer internen Veranstaltung in die Classic Remise nach Düsseldorf eingeladen. Auch Johannes Müller ist an den Rhein gekommen. Der Chief Investment Officer Wealth Management der Deutsche Asset Management kann sich gar nicht sattsehen an den Oldtimern. Doch am Tag nach der Frankreichwahl, deren Ausgang die Märkte feiern, rücken andere Themen in den Fokus.

Herr Müller, mögen Sie Oldtimer?
Mögen auf jeden Fall, aber ich besitze keinen.

 

Mehr zu: Anlagestratege Johannes Müller - „Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn der Markt einbricht“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%