Autogramme als Geldanlage: Wenn Lady Gaga die Altersvorsorge rettet

Autogramme als Geldanlage
Wenn Lady Gaga die Altersvorsorge rettet

PremiumHandschriftliches von berühmten Personen kann sehr viel Geld bringen und wird auch als Spekulationsobjekt immer beliebter. Die Preise auf Auktionen schwanken jedoch stark. Experten warnen zudem vor Fälschungen.

FrankfurtEs war eine der spektakulärsten Auktionen in der 185-jährigen Geschichte des Berliner Auktionshauses Stargardt. Im März 2014 steht ein Brief des Schriftstellers Nicolai Gogol an die junge Gräfin Anna Wielgorskaja aus dem Jahr 1845 zum Verkauf. Das Schriftstück ist auf 50.000 Euro taxiert. Was folgt, ist ein scharfer Wettstreit unter den rund 50 Bietern im Saal und der wahrscheinlich ebenso großen Gruppe, die per Telefon zugeschaltet ist. Am Ende geht der Zuschlag an einen anonymen Interessenten – für 300.000 Euro.

Autogramme und handschriftliche Dokumente berühmter Persönlichkeiten sind inzwischen fast so populär wie die Kunst großer Meister. Längst jagen nicht...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%