Bislang setzen vor allem institutionelle Investoren auf die ETFs
Großanleger entdecken gelistete Fonds

Börsengehandelte Produkte überzeugen durch niedrige Kosten, doch die Privatinvestoren sind noch skeptisch

HB DÜSSELDORF. Weltweit stieg das Volumen der ETFs gar um 30 Prozent auf 240 Mrd. Dollar, zeigt eine Studie der Investmentbank Morgan Stanley. Damit hat die noch junge Branche im bisherigen Jahresverlauf fast so viel neues Geld akquiriert wie die größte deutsche Fondsgesellschaft DWS.

Für die wachsende Nachfrage nach ETFs gibt es im Wesentlichen zwei Gründe: weniger Komplexität der Produkte und geringere Kosten. Mit nur einer einzigen Order bieten die Fonds Anlegern den Zugriff auf einen Aktien- oder Anleihenindex. Während ein aktiver Dax-Fondsmanager versucht, aus den 30 Werten des Deutschen Aktienindexes (Dax) die jeweils besten herauszufiltern, bildet ein Dax-ETFs einfach den Index nach. Der verminderte Aufwand schlägt sich radikal in den Kosten nieder: Während normale Fonds bis zu fünf Prozent Ausgabeaufschlag verlangen und sich zusätzlich eine jährliche Managementgebühr von bis zu einem Prozent genehmigen, kommen ETFs fast umsonst daher. Ausgabeaufschläge gibt es nicht, und die jährlichen Kosten erreichen selten mehr als ein halbes Prozent.

„Kurzfristig orientierte Investoren profitieren bei ETFs in erster Linie vom Wegfall des Ausgabeaufschlags, langfristig orientierte Anleger sparen durch die niedrigere Managementgebühr“, sagt Thomas Meyer zu Drewer von der Hypo-Vereinsbank-Tochter Indexchange, dem Marktführer in Deutschland. Für Alexander Etterer, Wirtschaftsprüfer bei Rödl & Partner, steht das Urteil daher fest: „Statt der großen, aktiv gemanagten Fonds sollten sich Anleger lieber einen börsengehandelten Indexfonds ins Depot legen“, sagt Etterer. Er untermauert seine Empfehlung durch eine aktuelle Studie seines Hauses. Danach haben es in den vergangenen elf Jahren 93 von 100 Fondsmanagern nicht geschafft, eine höhere Rendite als der europäische Leitindex Euro Stoxx 50 zu erwirtschaften.

Seite 1:

Großanleger entdecken gelistete Fonds

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%